Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbausschlagung oder Schenkung des Erbes?

18.06.2013 17:09 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


Meine Mutter ist vor zwei Wochen verstorben und hinterlässt meinen Vater und uns 3 Kinder. Mangels Testament tritt die gesetzliche Erbfolge ein; d.h. mein Vater erbt 50% (Zugewinngemeinschaft) und wir Kinder zu gl. Teilen 50%. Das Vermögen meiner Eltern besteht aus einer Immobilie (Wert ca. EUR 200.000) und Barvermögen i.H. von ca. EUR 100.000. Mein Bruder und ich möchten, dass das Vermögen in den Händen meines Vater verbleibt. Meine Schwester möchte lediglich EUR 10,000 vom Erbe annehmen. Der Rest soll bei meinem Vater verbleiben. Mein Bruder und ich haben ebenfalls Kinder. Bitte beraten Sie hinsichtlich einer Schenkung des Erbes an meinen Vater oder einer Erbausschlagung und der damit verbundenen Formalitäten.


Sehr geehrte Fragestellerin,

unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes nehme ich zu Ihrer Anfrage wie folgt Stellung:


1.

Im Hinblick auf die sich stellenden Problemkreise und die komplexe Angelegenheit unter Berücksichtigung der erheblichen wirtschaftlichen Bedeutung sei vorab darauf hingewiesen, daß eine umfassende Beratungstätigkeit für den Einsatz von 50 Euro natürlich nicht erfolgen kann. Daher gehe ich davon aus, daß Sie nur eine kurze Stellungnahme und Empfehlung wünschen.


2.

In Betracht kommt eine Ausschlagung des Erbes durch die Kinder, also durch Sie und Ihre Geschwister, sowie durch Ihre Kinder und die Kinder des Bruders. Damit fällt der Nachlaß dem Vater zu.

Die Ausschlagung der Erbschaft muß in schriftlicher Form erfolgen. Die Unterschrift muß von einem Notar beglaubigt werden. Sodann ist diese Erklärung dem Nachlaßgericht vorzulegen. Allerdings kann die Ausschlagung auch zur Niederschrift des Nachlaßgerichts erklärt werden.

Nachlaßgericht ist das Amtsgericht, in dessen Bezirk die Erblasserin, also Ihre Mutter, ihren letzten Wohnsitz hatte.

Bezüglich der minderjährigen Kinder müssen die gesetzlichen Vertreter, also hier die Eltern, die Erbschaft ausschlagen.

Die Ausschlagung muß innerhalb einer Frist von sechs Wochen erklärt werden.


3.

Bezüglich der 10.000 Euro dürfte sich ein Schenkungsvertrag zwischen dem Vater und der Tochter als praktikabelste Lösung anbieten.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Raab, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 18.06.2013 | 20:08

Hallo Herr Raab,

einen Punkt hatte ich vergessen zu erwähnen. Meine Mutter hat noch eine Schwester, die ggf. auch als Erbin in Frage käme. Wenn ich und meine Geschwister das Erbe ausschlagen, fällt der Nachlaß dann trotzdem meinem Vater zu?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.06.2013 | 21:30

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Nachfrage nehme ich wie folgt Stellung:


Gesetzlicher Erbe ist nach der Ausschlagung der Vater. Wenn Sie und Ihre Geschwister sowie Ihre Kinder und die Kinder Ihres Bruders das Erbe ausschlagen, wird der Vater alleiniger Erbe.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69289 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Lembcke war sehr hilfreich, freundlich und hat nicht nur den Sachverhalt meiner Situation erklärt, sondern auch nächste Schritte, die ich unternehmen kann, aufgezeichnet. Ich rate jedem, der sich in einer verzwickten Lage ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort, sie war gut verständlich und hat unsere Option aufgezeigt. Wir werden die Angelegenheit nicht weiter verfolgen sondern beim zweiten Kind einfach wieder entscheiden, welche Lösung insgesamt (finanziell ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und verständliche Antwort, die mir sehr geholfen hat. Danke ...
FRAGESTELLER