Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.116
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbauseinandersetzung in einer Erbengemeinschaft, Schadenersatz wegen Verzögerung


11.05.2018 17:17 |
Preis: 52,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Zu fragen einer Erbauseinandersetzung.


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Bruder und ich besitzen seit 2014 in einer Erbengemeinschaft eine Immobilie. Ich wollte von Anfang an die Immobilie übernehmen und meinen Bruder ausbezahlen. Zu diesem Zweck wurde 2015 von einem amtlich zugelassenen Gutachter der Verkehrswert ermittelt. Die Höhe des Verkehrswertes war meinem Bruder aber zu gering und er hat deshalb weitere unsinnige Forderungen an mich gestellt und die Erbauseinandersetzung absichtlich verzögert. In diesem Jahr hat sich der zutreffende Bodenrichtwert um 40,- €/m² erhöht. Mein Bruder wäre nun mit dem Verkehrswert unter Berücksichtigung des aktuellen Bodenrichtwertes einverstanden. Kann er das fordern, denn sein tatsächlich geerbter Wert war ja um einige tausend Euro geringer?
Damit hätte sich seine absichtliche Verzögerung der Erbauseinandersetzung ja gelohnt. Da ich die Immobilie vermieten möchte, habe ich auf der anderen Seite schon seit drei Jahren entsprechende Mietausfälle. Kann ich diese Mietausfälle nach der Übernahme der Immobilie von meinem Bruder einklagen bzw. Schadenersatz fordern?

Mit freundlichen Grüßen

Heinz Winter
11.05.2018 | 18:29

Antwort

von


337 Bewertungen
Raueneggstr. 41
88212 Ravensburg
Tel: 0751/25971
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.
Sie bilden zusammen mit Ihrem Bruder eine Erbengemeinschaft (§ 2031 BGB). Eine solche Erbengemeinschaft erfordert eine Auseinandersetzung (§ 2042 BGB).

Das kann durch EINIGUNG der Miterben erfolgen. Insoweit war es richtig, den Verkehrswert des Grundstücks durch einen Sachverständigen ermitteln zu lassen. Wenn sich aber seitdem die Bodenrichtwerte erhöht haben, dürfte sich auch der Verkehrswert des Grundstücks erhöht haben. Für eine Erbauseinandersetzung ist entgegen Ihrer Auffassung nicht auf den Wert im Zeitpunkt des Erbfalls maßgebend, sondern der Wert im Zeitpunkt der Auseinandersetzung maßgebend. Sie würden das Grundstück ja auch zum jetzigen Wert erhalten.

2.
Solange die Erbengemeinschaft besteht, hätten Sie das Grundstück nicht allein vermieten können, sondern allenfalls zusammen mit Ihrem Bruder. Dies ergibt sich aus § 2038 BGB, wonach Miterben den Nachlass gemeinschaftlich verwalten.

Allein aus einer "Verzögerung" der Erbauseinandersetzung dürften Schadenersatzansprüche nicht hergeleitet werden können, weil eben eine Einigung erforderlich ist und kein Miterbe verpflichtet ist, sich in bestimmter Weise zu einigen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Reinhard Moosmann


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

337 Bewertungen

Raueneggstr. 41
88212 Ravensburg
Tel: 0751/25971
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62260 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank für die umfassende, verständliche und ausführliche Antwort ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frau Prochnow hat mich zeitnah und ausführlich beraten, auch meine schwierige Nachfrage wurde sehr gut beantwortet. Vielen dank. ...
FRAGESTELLER