Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Er will unbedingt in die Wohnung zurück....wie kann ich das verhindern..???

| 17.03.2014 21:11 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lorenz Weber


Mein Mann hat hinter meinem Rücken meiner damals 14 jährigen Tochter sexuell anrüchige nachrichten geschickt, unter anderem auch ein bild von seinem besten stück .
Da er auf montage arbeitet ist er oft von zuhause weg ....teilweise wochenlang
Ich habe mich jetzt dazu entschieden mich von ihm zu trennen um auch mein kind vor ihm zu schützen. Kann ich das schloss austauschen bevor er von seiner montage wieder zurück ist ?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Leider kann ich Ihren Informationen nicht entnehmen, wer Mietpartei des Mietvertrages ist. Zudem sind die bereit gestellten Informationen nicht gerade umfangreich. Insofern kann ich den Sachverhalt nur sehr eingeschränkt beurteilen.

Wenn es sich nachweisen ließe, was Sie in der Anfrage beschreiben, dann bestünde ggf. die Möglichkeit nach dem Gewaltschutzgesetz notfalls eine einstweilige Verfügung zu erwirken, kraft derer es Ihrem Mann untersagt wird die Wohnung zu betreten, § 1 Abs. 1 Nr. 1 GewSchG.

Zu diesem Zweck wäre es ggf. auch möglich dem Täter, also Ihrem Mann, den Zugang durch Austausch des Schlosses zu verwehren.

Je nach den Verhältnissen des Mietvertrages wird dies jedoch ohne Ersuchen eines einstweiligen Rechtsschutzes kaum möglich sein, wenn Ihr Mann auch Mieter der Wohnung ist. Bitte teilen Sie daher mit, wer im Mietvertrag als Mieter benannt ist und ob und wie sich die von Ihnen benannten Nachrichten darlegen und ggf. beweisen ließen.

Gerne sind wir Ihnen behilflich notfalls ein Verfahren im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes vorzubereiten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 17.03.2014 | 21:45

Im mietvertrag stehe nur ich als mieter drin...er ist lediglich bei mir gemeldet.Ich habe die Wohnung gemietet bevor ich ihn kennengelernt habe.
Er hat meine tochter (ich habe das alleinige sorgerecht)in diesen nachrichten angemacht und sich gewünscht mit ihr unter der dusche geschlechtsverkehr zu haben.Zu beweisen wäre dies indem man die nachrichten mithilfe eines spezialisten wieder herstellt.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.03.2014 | 21:55

Da Sie allein Mietvertrag als Mieterin benannt sind, haben Sie grundsätzlich auch das Hausrecht, dürfen also bestimmen, wer sich in der Wohnung aufhält, sofern sich nicht aufgrund einzelner Umstände etwas anderes ergibt.

In Ihrem Fall würde ich es nach summarischer Prüfung für zulässig halten das Schloss auszutauschen und ggf. für den Fall von Problemen mit Ihrem Mann eine einstweilige Verfügung zu erwirken. Hierzu reicht auch eine eidesstattliche Versicherung zur Glaubhaftmachung aus.

Idealerweise sprechen Sie die Vorgehensweise mir dem Vermieter ab, wobei dieser sich dem Vorhaben kaum entgegenstellen dürfte.

Ich empfehle dennoch hier die Hilfe eines Anwalts vor Ort zu suchen. Sollte Ihr Mann versuchen sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen, wäre der Weg über den einstweiligen Rechtsschutz wohl notwendig. Ggf. wäre auch sofort die Polizei zu informieren, wenn Ihr Mann (hier wohl nur Lebensgefährte) auftaucht und er nicht freiwillig geht.

Bewertung des Fragestellers 17.03.2014 | 21:50

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich bin mit den tips und antworten sehr zufrieden gewesen....alles weitere in meinem fall überlasse ich meiner anwältin
Tausend dank für ihre mühen "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 17.03.2014 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70024 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle Bearbeitung, eine sehr kompetente,den Einzelfall betrachtende und freundliche Rechtsanwältin ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top, super verständlich und schnell geantwortet. Würde ich immer wieder so machen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und Klare Antworte. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER