Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entzug der Fahrerlaubnis

09.03.2009 12:42 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Stefanie Helzel


Guten Tag!

Ich verliere demnächst meine Fahrerlaubnis für einen Monat, da ich über eine rote Ampel gefahren bin. Jetzt habe ich herausgefunden, dass man mir die Fahrerlaubnis nur im Inland weg nehmen kann. Das passt mir ganz gut, da ich in Frankreich arbeite. Aber wie kann ich dort beweisen, dass ich einen Führerschein habe, wenn ich den hier abgeben muss?
Gibt es da ein Dokument und woher bekomme ich das?

Mit freundlichen Grüßen...

Sehr geehrte Fragestellerin,

es ist tatsächlich so, dass das deutsche Fahrverbot auch nur in Deutschland und nicht im Ausland gilt. Rein praktisch stehen Sie allerdings vor einem Problem. Sie müssen, wenn Sie das Fahrverbot antreten, Ihren Führerschein in amtliche Verwahrung geben. Für diese Zeit erhalten Sie auch keine Art Ersatzführerschein oder ein ähnliches Dokument, das Ihnen bescheinigt, dass Sie grundsätzlich Inhaberin einer Fahrerlaubnis sind.

Sie werden für diesen 1 Monat auf Ihren Führerschein verzichten müssen und können - sofern Sie in Frankreich erwischt würden - nicht beweisen, dass Sie eine Fahrerlaubnis besitzen.

Mir ist nicht bekannt, wie Frankreich mit Fahrern umgeht, die keine Fahrerlaubnis mit sich führen. In Deutschland handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, die mit 10€ belegt wird, wenn man bei einer Kontrolle den Führerschein nicht gleich vorweisen kann. Wie Frankreich entsprechende Verstöße ahndet, weiß ich nicht. Österreich und italien handeln sehr restriktiv und man muss mit einem Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen, wenn man den Führerschein nicht vorzeigen kann.

Ob Sie daher das Risiko eingehen wollen, in Frankreich gegebenenfalls ohne Führerschein angehalten zu werden, sollten Sie davon abhängig machen, mit welchen Bußen/Strafen Frankreich den Verstoß ahndet und sich diesbezüglich über das französiche Fahrerlaubnisrecht erkundigen.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Auskunft geben zu können, hoffe jedoch, dass die Antwort für Sie dennoch hilfreich ist. Bitte beachten Sie die Möglichkeit der kostenfreien Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70599 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort - kurz und verständlich mit klaren Handlungsanweisungen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für einen überschaubaren Betrag bekam ich eine erste Einschätzung über die Erfolgsaussichten, die mich davon überzeugt hat, die Sache weiter zu verfolgen. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell, freundlich und kompetent. ...
FRAGESTELLER