Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.542
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entwidmung von diversen Feldwegen

| 15.04.2018 11:43 |
Preis: 53,00 € |

Verwaltungsrecht


Beantwortet von


13:15
Unsere Gemeinde (Bad Münstereifel, NRW), möchte einige Feldwege entwidmen, um sie dann an einen Golfplatz zu verpachten, der die
Wege teilweise schon einfach mit Rasen eingesät hat.
Da die Bewohnen aber diese Wege seid Jahrzehnten als Wanderwege benutzen, möchte ich gerne wissen, was man gegen eine Entwidmung als Bürger tun kann.
15.04.2018 | 12:10

Antwort

von


(1934)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können dagegen vor dem Verwaltungsgericht Klage einreichen, müssen allerdings nachweisen, dass Sie Grundstücke im unmittelbaren angrenzenden Bereich haben und bei einer Entwidmung beeinträchtigt sind (vgl. VGH Baden-Württemberg - 05.09.1963 - AZ: I 92/63). Dann könnte eine entsprechende Klage auch Aussicht auf Erfolg haben.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, können wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 17.04.2018 | 11:27

und die Bürger haben keine Rechte oder Möglichkeiten dagegen anzugehen? Kann ich so nicht glauben.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.04.2018 | 13:15

Sehr geehrter Fragesteller,

sofern Sie nicht Anlieger sind oder tatsächlich und direkt beeinträchtigt sind, ist dies die derzeitige Rechtsprechung, dass Sie keine Klagebefugnis haben. Letztlich könnte allerdings eine Verfassungsbeschwerde daraufhin erwogen werden mit der Argumentation, dass die Natur grundsätzlich allen Bürgern das Recht verlieht, diese zu schützen und nicht in Golfplätze zu verwandeln.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 19.04.2018 | 22:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19.04.2018
4/5,0

ANTWORT VON

(1934)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht