Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entwässerung Garageneinfahrt (Bayern) in Grenznähe


24.10.2007 22:39 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Unsere 17 Meter lange und drei bis 4 Meter breite in Bayern gelegene Garageneinfahrt hat zum Nachbargrundstück hin ein Gefälle von 0 bis 1 %.Auf der anderen Längsseite ist Rasen und das Gelände steigt leicht an( auch etwa 1%).Entlang der Grenze ist fast auf der ganzen Längsseite zum Nachbarn hin ein 52 cm breites Blumenbeet.Bei starkem Regen fließt das Wasser der Einfahrt ins Blumenbeet an die Grenze hin.
Kann der Nachbar verlangen,daß längs der Pflasterung eine Rinne angebracht werden muß,der Rest bis zur Grenze zubetoniert und das Blumenbeet verschwinden muß ? (Grund der Forderung des Nachbarn ist seine Garage die als Grenzbebauung längs unserer Einfahrt errichtet wurde und die innen Risse und Setzungen hat.)
Sehr geehrte Ratsuchende,


die Betonierung der restlichen Auffahrt und das Entfernen des Blumenbeetes kann der Nachbar nicht verlangen.

Hinsichtlich eine Entwässerungsrinne kann diese dann in der Tat verlangt werden, wenn, wie offenbar hier, dass Wasser nicht anständig versickert und aufgrund des Gefälles dann schädliche Einwirkungen auf das Grundstücks des Nachbarn ausgeübt werden.

Ob allerdings die Risse und Setzungen auf Einflüsse Ihres Grundstückes zurückzuführen sind, oder es sich um "normale Setzrisse" - meistens innerhalb von fünf Jahren ab Fertigstellung - handelt, sollte dann vorab geklärt werden.

Liegt die Ursache aber tatsächlich in "Ihrem" Abfußwasser, werden Sie für eine Entwässerung zu sorgen haben, wobei diese aber auch mit einer Drainage innerhalb des Beetes erfolgen kann.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER