Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entschädigung wegen Flugausfall und 17 Stunden Verspätung

| 01.08.2015 22:04 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tamás Asthoff


Guten Tag,
es geht um eine Reiserechtsfrage. Am 6.07.15 abends wollten mein Sohn und ich mit einem bei Lufthansa gebuchten Ticket von Columbus/Ohio über Chicago zurück nach Deutschland fliegen. LH hatte hierfür einen Flugverbund mit United Airlines.
Wir waren pünktlich am Terminal, das Gepäck war eingecheckt. Zunächst war angezeigt, der Flug von Columbus nach Chicago mit UA würde wegen 'late crew come-in' 1 Stunde Verspätung haben, dies erhöhte sich dann auf 1 1/4 Stunden. Gegen 20.30 wurden wir darüber informiert, dass der Flug komplett storniert wurde, nun wurde plötzlich von Wetterbedingungen gesprochen. In Columbus war jedoch gutes, trockenes Wetter und meine Internet-Recherche ergab, dass es in Chicago wohl ein kurzes Gewitter gegeben habe, aber auch keine extremen Wetterbedingungen vorlagen, zumal zahlreiche andere Flüge starteten und landeten. Uns wurde die angeblich nächstmögliche Ersatzverbindung angeboten: am nächsten Tag um 10 Uhr nach Wahshington DC, wo wir erneut 6 Stunden Wartezeit hätten, bevor wir ein Flugzeug nach Frankfurt bekommen würden. Eine andere Alternative gab es angeblich nicht.

Ich fragte dann nach einer Hotelübernachtung für mich und meinen 16jährigen Sohn, doch erhielt die Antwort, dass es bei einer Stornierung wegen Wetterbedingungen kein Hotel auf Kosten der Fluggesellschaft gäbe. Ich versuchte noch zu argumentieren und bat um ein Gespräch mit dem Vorgesetzten, der jedoch angeblich schon Feierabend hatte. Obwohl ich ruhig und freundlich war, wurde ich recht unfreundlich mit dem Hinweis abgewiesen, ich könne mir ja auf eigene Rechnung ein Hotel buchen.

Dies versuchte ich dann auch, da jedoch die umliegenden Hotels unser Budget überstiegen und auch die preiswerteren weiter entfernten Unterkünfte aufgrund der dann entstehenden Taxikosten letztlich nicht billiger waren, mussten wir zwangsläufig am Flughafen übernachten. Abgesehen von der Umbuchung auf den neuen Flug erhielten wir von United Airlines keine weitere Leistung, nicht mal einen Gutschein für Essen oder Getränke.

Insgesamt kamen wir am 08.07.15 morgens mit über 17 Stunden Verspätung in Frankfurt an. Da ich freiberuflich tätig bin, musste ich mehrere Arbeitstermine absagen.

Ich habe versucht, mich bei Lufthansa schriftlich zu beschweren, diese verweisen mich jedoch an United Airlines.

Sollten Sie Erfolgsaussichten sehen, würde ich gerne ein Mandat erteilen.

Mit freundlichen Grüßen
Petra Mann

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die EU Fluggastrechte-Verordnung greift hier nicht, so dass ein Pauschalbetrag wegen der Verspätung nicht zu zahlen ist. Als ausführendes Unternehmen gilt die U.S.Airline, die hier keinen Sitz hat. Beim Codesharing ist entgegen erster Annahme nicht die LH der Anspruchsgegner- sonst wäre die Durchsetzung kein Problem.

Auch das zweite einschlägige Regelwerk bietet hier keine Hilfe, da das Montrealer Übereinkommen Falle dieser Art nicht regelt.

Somit bleibt nur Raum fur die amerikanischen Fluggastrechte, die jedoch auch - nach Prüfung durch einen amerikanischen Anwalt - in den USA durchgesetzt werden müssen.

Die U.S. Rechte sind jedoch viel verbraucherunfreundlicher, so dass hier Ansprüche nur mit wenig Aussicht auf Erfolg durchgesetzt werden können.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 04.08.2015 | 08:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Absolut empfehlenswert!"
FRAGESTELLER 04.08.2015 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71410 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rasche und klar verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle Antwort mit entsprechender Hilfestellung zu Urteilen für einen Einspruch. ...
FRAGESTELLER