Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entschädigung für Nießrecht - steuerpflichtig?

17.09.2005 17:30 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Ich habe eine Wohnung für 230.000 € verkauft. Meine Mutter hatte auf dieser Wohnung, die sie mir 1993 überschrieben hat, lebenslanges Nutz- und Nießrecht im Grundbuch eingetragen. Jetzt möchte ich einen Teil des Erlöses, etwa 100.000 €, meiner Mutter als Entschädigung für den entgangenen Nießbrauch überlassen.
Müsste sie das Geld versteuern? Wenn ja, in welcher Höhe?
Die Wohnung war über 10 Jahre in meinem Besitz. Kommen trotzdem Steuerzahlungen auf mich zu?

Mit freundlichen Grüßen,
DCS

Guten Morgen,

Ihre Mutter wird die Zahlung versteuern müssen. Es handelt sich ja um Zahlungen, die aufgrund des eingetragenen Nießbrauchsrechtes folgen. Es ist insoweit genauso, als wäre der Nießbrauch monatlich etwa mit bestimmten Beträgen bedient worden.

Die Höhe der genauen Besteuerung kann ich Ihnen im Rahmen dieser Beratung natürlich nicht sagen, da hierfür maßgeblich das zu versteuernde Einkommen Ihrer Mutter ist. Die von Ihnen zu leistende Zahlung wird jedoch nicht mit dem vollen Steuersatz angerechnet, da sie ja für einen längeren Zeitraum in der Vergangenheit geleistet wird. § 34 EStG sieht hierfür einen nach den Umständen des Einzelfalles zu ermittelnden, stark ermäßigten Steuersatz vor.

Wenn zwischen Ankauf und Verkauf der Wohnung mehr als zehn Jahre liegen, ist der Zeitraum für Spekulationsgeschäfts ausgeschöpft. Sie müssen dann einen etwaigen Gewinn nicht mehr versteuern.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 72107 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
War sehr zufrieden. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Da der Inhaber des "Geheimnisses" die Gegenseite selbst, eine GmbH ist, kann man den Geschäsftführer in eigener Sache wohl nicht als Zeuge laden. Kann man aber einen seiner Mitarbeiter, der im Pronzip auch auch die Wahrheit sagen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Antwort! ...
FRAGESTELLER