Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.892
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entschädigung für Fliese(n) in Mietwohnung


08.01.2018 18:15 |
Preis: 30,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Hallo,

wir haben folgendes Problem:

Wir sind vor einer Woche aus unserer alten Wohnung ausgezogen, nachdem wir 10 Jahre dort gewohnt haben. Dabei sind 2 defekte Fliesen festgestellt worden. Eine Fliese haben wir beschädigt, bei der anderen Fliese ist die Ursache unklar, allerdings wurde diese als defekt mit im Übergabeprotokoll festgehalten.
Der Fliesenboden ist insgesamt schon sehr mitgenommen, an mehreren Stellen bröckeln die Fugen schon, deshalb könnte ich mir gut feststellen, dass dies auch die Ursache für den Sprung der Uten Fliese sein könnte.

Den Schaden der ersten Fliese, wollte ich durch meine Versicherung regulieren lassen, aber was mache ich mit der 2ten? Auch der Versicherung melden, aber ich habe keine Lust später als Versicherungsbetrüger dazustehen? Wie hoch ist die Entschädigung für den Vermieter, auch wenn er die Fliese nicht mehr hat bzw. die nicht mehr lieferbar ist?

Vielen Dank für die Antwort.

vG
Sehr geehrter Ratsuchender,


melden Sie wahrheitsgemäß Ihrem Versicherer den Schaden, auch den zweiten. Machen Sie dabei deutlich, dass die Ursache nicht geklärt ist; Bilder wären vorteilhaft.

Bei einer wahrheitsgemäßen Meldung kann Ihnen kein Vorwurf gemacht werden; bei unterlassener /verspäteter Meldung riskieren Sie den Versicherungsschutz wegen Obliegenheitsverletzung. Möglicherweise lässt der Versicherer einen Gutachter den Schaden prüfen.


Sollte der Versicherer nicht eintreten, muss der Vermieter Ihnen ein Verschulden nachweisen. Bei Verschulden müssten Sie den Schaden ersetzen und zwar in Höhe der notwendigen Ersattungskosten.

Neben dem Abzug Alt-für-Neu wird der Vermieter auch Farbabweichungen hinnehmen, so dass der Schaden sicherlich überschaubar bleiben dürfte.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Nachfrage vom Fragesteller 08.01.2018 | 19:52

Sehr geehrter Herr Bohle,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Verstehe ich Sie richtig, dass wir dann maximal jeweils eine neue Fliese (evtl. mit Farbabweichungen) + den Arbeitslohn bezahlen müssen ?

Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen



Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.01.2018 | 19:54

Sehr geehrter Ratsuchender,


darauf kann es hinauslaufen, wird aber vom Einzelfall abhängen - dazu müsste man das Badezimmer, Alter etc. kennen. Sehr viel höher wird der Schaden aber kaum sein.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61168 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Frage wurde beantwortet. ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Er hat mir bestimmt geholfen, aber leider verstehe ich seine Antwort nicht wirklich. Sollte mein Chef das Weihnachtsgeld rückfordern wird es mir schwer fallen ihm klar zu machen , dass es nicht geht. ...
FRAGESTELLER