Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entlastungsbetrag für Alleinerziehende im Wechselmodell

3. Februar 2022 15:06 |
Preis: 73,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Wir betreuen unseren Sohn 50/50 im Wechselmodell. Alle Kosten werden ebenfalls hälftige geteilt.
Wir haben uns schriftlich geeinigt, wer in welchem Jahr den Entlastungsbetrag steuerlich geltend machen kann. Ebenso die Krankenkassenbeiträge.
Trotzdem würde mir beides nicht anerkannt, da unser Sohn nur bei seinem Vater gemeldet ist und dieser Versicherungsnehmer ist. Er hat mir schriftlich bestätigt, dass unser Sohn zu 50% bei mir lebt und, dass ich die Krankenkassenbeiträge zur Hälfte zahle.

Angeführt wird ein in meinen Augen unpassende Urteil des BFH III R 9/13.

Ist das Finanzamt im Recht? Was kann ich an Argumenten anführen?
Macht es Sinn den Einspruch aufrecht zu erhalten und brauche ich jetzt einen Rechtsanwalt?

3. Februar 2022 | 16:05

Antwort

von


(373)
Wilhelmstrasse 16
52428 Jülich
Tel: 0246197420
Web: http://www.ratimrecht.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zum Entlastungsbetrag für Alleinerziehende nach § 24 b EStG gibt es inzwischen -neben dem von Ihnen zitierten Urteil des BFH vom 5.2.2015- eine Reihe von Gerichtsentscheidungen.

Ich biete Ihnen an, dass Sie mir das Schreiben des Finanzamtes -ohne dass Ihnen hier Mehrkosten entstehen- an meine email Adresse übersenden, damit ich eine umfassende Prüfung vornehmen kann und Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen geben kann.

Für Rückfragen stehe ich derweil gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Klein


Rechtsanwalt Thomas Klein
Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Steuerrecht

ANTWORT VON

(373)

Wilhelmstrasse 16
52428 Jülich
Tel: 0246197420
Web: http://www.ratimrecht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Fachanwalt Steuerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht, Kaufrecht, Erbrecht, Miet- und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97510 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Arbeit, die durch aktuelle Rechtssprechung fundiert wurde und klar verständlich formuliert war. TOP! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut erklärt ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
zu überall 5 Sterne hätte ich mir Detailsinfos erhofft. ...
FRAGESTELLER