Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entlastung als Geschäftsführender Gesellschafter

10.03.2018 18:40 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Entlastung in einer Einmann-GmbH

Hallo,

ich bin 100% Gesellschafter und einziger Geschäftsführer einer GmbH (A-GmbH).
Diese A-GmbH hat keinen operativen Zweck, sie hält nur eine einzige Beteiligung an der B-GmbH (zu 100%).
Bei der B-GmbH bin ich ebenfalls einziger Geschäftsführer.

Wie kann ich mich in der B-GmbH als Geschäftsführer entlasten?

10.03.2018 | 21:29

Antwort

von


(1419)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Als Alleingesellschafter und Geschäftsführer der A GmbH üben Sie die Gesellschafterrechte an der B GmbH aus. Danach sind Sie indirekt an der B-GmbH als Gesellschafter beteiligt, da Sie maßgeblichen Einfluss haben und ausüben.

Die Entlastung des Geschäftsführers erfolgt durch die Gesellschafterversammlung im Wege eines Gesellschafterbeschlusses § 46 Nr. 5 GmbHG .

Aufgrund Ihrer faktischen Alleingesellschafterstellung bei der B GmbH haben Sie kein Stimmrecht bei der Beschlussfassung über Ihre Entlastung als Geschäftsführer der B GmbH.

Um Interessensüberschneidungen zwischen den Interessen der Gesellschafter und dem Interesse der GmbH auszuschließen, können Sie danach bei der Entscheidung über die Entlastung als Geschäftsführer nicht mit abstimmen, § 47 Abs. 4 GmbHG .

Demzufolge kann bei einer Einmann-GmbH keine Entlastung erfolgen. Die Verhältnisse hier sind der einer Einmann-GmbH vergleichbar, da lediglich eine Person als Gesellschafter und Geschäftsführer hier auftritt.

2. Möglich wäre aus meiner Sicht eine Generalbereinigung, wenn Sie von den Beschränkungen nach § 181 BGB als Geschäftsführer in dem bestehenden Dienst- oder Geschäftsführervertrag befreit sind.

Die Generalbereinigung unterscheidet sich von der Entlastung, da diese einen Vertrag zwischen den Gesellschaftern und dem Geschäftsführer darstellt.

Eine Generalbereinigung kann den Verzicht auf alle denkbaren Ersatzansprüche umfassen. Die Grenze einer Generalbereinigung ergibt sich aus gesetzlichen Beschränkungen und Gläubigerschutzvorschriften

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

ANTWORT VON

(1419)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90147 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
äußerst kompetenter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort und toller Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an Frau RAin Stadler für die schnelle Einschätung, sogar mit Nennung des Aktenzeichens zum Nachlesen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER