Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entgeltordnung zum TVöD-Höhergruppierung

11.11.2017 19:25 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Dietrich


Ich habe eine Frage zu den Antrag auf Höhergruppierung von der Entgeltgruppe 9a in die Entgeltgruppe 9b TVÖD. Zurzeit befinde ich mich noch in der Gruppe 9a, Stufe 6; bin 49 Jahre und 25 Jahre im öffentlichen Dienst als Angestellte (Brandenburg) mit 34 Stunden pro Woche, tätig. Ich bin Diplomingenieur. Ich möchte nun einen Antrag auf Höhergruppierung stellen.
Ist dieser Antrag sinnvoll? Entstehen mir durch die Antragstellung Nachteile?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Aufgrund der Antragstellung auf eine Höhergruppierung darf Ihnen kein Nachteil entstehen. Seit der Reform (seit März 2017) müssen die Höhergruppierungen im TVÖD auch stufengleich erfolgen, sodass man nicht mehr in eine niedrige Stufe eingruppiert wird und somit trotz höherer Entgeltgruppe weniger verdienen würde.

Die Höhergruppierung setzt in der Regel voraus, dass sich Ihre Tätigkeit geändert hat oder Ihre Tätigkeit höherwertig einzustufen ist, also bisher zu niedrig eingruppiert war.

Den Antrag sollten Sie bis zum 31.12. 2017 stellen wegen der Übergangsregelung des § 26 TVÜ-Bund. Ein Antrag kann etwa wie folgt aussehen:

===============================

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin in der Entgeltgruppe 9a TVöD eingruppiert und meine Tätigkeit weist Merkmale auf, welche einer höheren Entgeltgruppe im TVöD angehören.

Aus diesem Grund beantrage ich gemäß § 26 Abs. 1 TVÜ-Bund eine Höhergruppierung sowie eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b rückwirkend ab dem 01.01.2017.
Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meines Antrages schriftlich.

Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Dietrich
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70520 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr kompetente Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat meine Fragen sehr gut verständlich und ausführlich beantwortet und war sehr freundlich. Ich kann den Anwalt weiterempfehlen und werde mir überlegen, ob ich ihn für den noch zu bearbeitenden Rest dieser Klage engagiere, ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Kurz, verständlich und zügig ...
FRAGESTELLER