Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entgeltabrechnung - Gesetzliche Abzüge richtig berechnet?

19.06.2014 18:26 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Schönen guten Tag,

meine Frage an Sie lautet:

Sind die gesetzlichen Abzüge in meiner Entgeltabrechnung richtig berechnet? Falls "NEIN" wie lauten die korrekten Abzüge.

Steuerklasse 5, keine Kinder
evangelisch
kein Freibetrag
Bundesland NRW
Alter 31 Jahre
gesetzlich krankenversichert bei der AOK Rheinland/Hamburg


Gesamt Bruttoentgelt 829,27 €

Gesetzliche Abzüge
Lohnsteuer - 273,75 €
Solidaritätszuschlag - 15,06 €
Kirchensteuer - 24,63
Krankenversicherung -68,00 €
Rentenversicherung - 78,37 €
Arbeitslosenversicherung - 12,44 €
Pflegeversicherung - 10,57 €

Gesetzliches Nettoentgelt: 346,45 €

Liebe Fragestellerin,

für Ihre Frage darf ich mich herzlich bedanken und diese unter Zugrundelegung des von Ihnen vorgetragenen Sachverhalts wie folgt beantworten:

Ihre Abrechnung kann nach den von Ihnen gemachten Angaben nicht korrekt sein.

Wenn man die von Ihnen vorgetragenen Merkmale der Berechnung der Lohnsteuer, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag und Sozialabgaben zugrunde legt, ergibt sich meiner Ansicht nach folgender Monatsnettolohn:

Gesamt Bruttoentgelt 829,27 €

Gesetzliche Abzüge
Lohnsteuer - 83,91 €
Solidaritätszuschlag - 0,58 €
Kirchensteuer - 7,55 €
Krankenversicherung -67,13 €
Rentenversicherung - 78,37 €
Arbeitslosenversicherung - 12,28 €
Pflegeversicherung - 10,44 €

Steuerabzug gesamt: 92,04 €
Sozialabzug gesamt: 168,22 €

Monatsnettoentgelt: 569,01 €


Diese Berechnung berücksichtigt nur den von Ihnen vorgetragenen Sachverhalt. Hierbei sollten Sie beachten, dass schon kleine Änderungen/ Ergänzungen im Sachverhalt zu einer völlig anderen rechtlichen Beurteilung führen können.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste hilfreiche Einschätzung der Rechtslage geben.

Sollte ich etwas übersehen haben oder Ihnen etwas unklar sein, nutzen Sie bitte gerne die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit besten Grüßen aus München

Tanja Stanossek, LL.M. (UCLA)
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81113 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rechtsanwalt Wehle hat uns sehr schnell und umfassend (und auch verständlich) unsere Fragen beantwortet. Er war auch sehr freundlich und wir würden ihn weiterempfehlen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die sehr gute Auskunft. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Der rechtliche Rat hat weitergeholfen, war verständlich und ging auf alle Teilfragen ein. In Details gab es eine kleine Verwechslung, die man aber entschlüsseln konnte und die dem Rat nichts nimmt. Ich würde den Anwalt wieder ... ...
FRAGESTELLER