Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
510.988
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Enkel verzichten auf Erbe

| 15.10.2018 10:12 |
Preis: 60,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Henning


3 Enkelkinder verzichten auf das Erbe des Opas, da dies die Schuldnerberatung empfohlen hat.
Jetzt stellt sich heraus, dass das Vermögen doch höher ist als die Schulden. Kann der Erbverzicht widerrufen werden, ist auch die Schuldnerberatung haftbar ?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Bei der Beantwortung Ihre Frage gehe ich davon aus, dass der Erbverzicht gem. § 2348 BGB vor einem Notar erklärt wurde. Damit ist der Erbverzicht zunächst wirksam und unwiderruflich erklärt worden.

Allerdings bestimmt § 2346 Abs. 1 BGB, dass der Erbverzicht durch einen VERTRAG vereinbart wird. Das bedeutet, dass man den Erbverzicht wie jeden anderen Vertrag auch abändern oder ganz aufheben kann. Dementsprechend sieht § 2351 BGB vor, dass ein Erbverzicht jederzeit durch einen neuen Notarvertrag aufgehoben werden kann. Wichtig ist nur, dass ALLE Parteien des Verzichtsvertrags die Aufhebung beurkunden lassen, d.h. es muss insbesondere noch der Erblasser (hier: der Großvater) am Leben sein. Dies vorausgesetzt, kann die Schuldnerberatung allenfalls auf Erstattung der angefallenen Notarkosten in Anspruch genommen werden, da diese bei einer ordnungsgemäßen Beratung nicht angefallen wären. Dies aber auch nur dann, wenn tatsächlich ein Fall der Falschberatung vorgelegen hätte, was aufgrund des verkürzt wiedergegebenen Sachverhalts an dieser Stelle nicht beurteilt werden kann.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 17.10.2018 | 08:03

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Meine Frage wurde schnell und konkret beantwortet. Besten Dank.
Eine weitere Frage zu dem Thema:

Erbverzicht wurde nicht beim einem Notar ausgesprochen sondern vor Gericht. Ändert sich die Situation:
Erbverzicht rückgängig machen ?"
Stellungnahme vom Anwalt:
Vielen Dank für Ihr Feedback. Zu Ihrer kostenlosen Nachfrage: Nach § 127a BGB steht die Protokollierung eines gerichtlichen Vergleichs einer notariellen Beurkundung gleich. Damit ändert sich hinsichtlich eines Widerrufs des Erbverzichts gegenüber dem bereits ausgeführten nichts.
FRAGESTELLER 17.10.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66931 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr deutliche und verständliche Antworte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Sie haben mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Auf meine wenig dedaillierten Fragen konnte ich keine genaueren Antworten erwarten. Ich hielt meine Zeilen für eine erste Kontaktaufnahme, der nun genauere Antworten folgen sollten. ...
FRAGESTELLER