Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Endet mein Mietvertrag automatisch ?

11. November 2022 20:04 |
Preis: 45,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Rechtsanwältin,
sehr geehrter Rechtsanwalt

ich wohn in einen möbilierten Appartement. Im Mietvertrag steht folgendes:

"Mietdauer / Kündigung : Der Mietvertrag beginnt am 02.1.2022 und endet frühestens nach einem Jahr. Falls sich Vermieter und Mieter einig sind, kann die Laufzeit verlängert werden und es wird ein neuer Mietvertrag aufgesetzt.
"Das außerordentliche Kündigungsrecht der Parteien richtet sich nach den gesetzlichen Vorgaben"

Jetzt hat der Vermieter letzte Woche via Email Eigenbedarf angemeldet (Er braucht die Wohnung selbst, da er in Scheidung lebt) und möchte zeitnah in die Wohnung.

Meine Frage :
Muss ich nun bis spätestens 02.01.23 aus der Wohnung ausziehen, weil der Vertrag automatisch endet ?


Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen

11. November 2022 | 20:27

Antwort

von


(496)
Harmsstraße 83
24114 Kiel
Tel: 0431 88 70 49 75
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Ohne konkrete Prüfung des Mietvertrages kann ich ihnen nur allgemein antworten.

Nach den derzeitigen Informationen gehe ich vorliegend von einem befristeten Mietvertrag aus.

Jedoch bedarf es für eine wirksame Befristung eines sachlichen Grundes, welcher auch im Mietvertrag ausdrücklich vereinbart bzw. dargestellt ist. Fehlt es an einem solchen Grund, wäre die Befristung unwirksam und es bestünde dann ein unbefristeter Mietvertrag.

Soweit ein unbefristeter Mietvertrag vorläge, wäre die Anmeldung des Eigenbedarfs via Email ebenfalls unwirksam, da eine Eigenbedarfskündigung nur schriftlich erfolgen darf. Eine Kündigung via Email wäre aufgrund des Formzwangs unwirksam.

Aber wie gesagt, man müsste hier noch abschließend den Vertrag sichten, ob sich nicht daraus abweichende Besonderheiten des Einzelfalls ergeben, z.B. Einliegerwohnung, möblierte Wohnung etc..

Wenn keine Besonderheiten vorliegen, dann gilt, das obig gesagt und ohne wirksame Vereinbarung eines sachlichen Befristungsgrundes, wäre die Befristung unwirksam.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Lembcke


Rechtsanwalt Sascha Lembcke

ANTWORT VON

(496)

Harmsstraße 83
24114 Kiel
Tel: 0431 88 70 49 75
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet- und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Inkasso, Vertragsrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98671 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde knapp und vollständig beantwortet. Zusätzlich bekam ich einen Rat zum weiteren Vorgehen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute, schnelle und brauchbare Bearbeitung der Sachlage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
So schnell bekommt man sonst glaub ich von keinem Anwalt eine Antwort. Toller Service und super Auskunft. Danke für Ihre Hilfe! ...
FRAGESTELLER