Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Elternzeit/Elterngeld während Kündigungsfrist Arbeitsverhältnis

22.12.2018 17:13 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,

aktuell befinde ich mich in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis.
Im Jahr 2019 möchte ich mein jetziges Arbeitsverhältnis beenden und im Unternehmen meiner Eltern arbeiten.
Hinzu kommt noch die Schwangerschaft meiner Freundin. Der vorhergesagte Geburtstermin für unser gemeinsames Kind ist der 12.05.2019.
Vor dem Wechsel in den elterlichen Betrieb möchte ich 2 Monate Elternzeit nehmen und auch Elterngeld beantragen.
Könnten Sie bitte den unten aufgeführten Sachverhalt auf Rechtmäßigkeit prüfen und mich beraten?

1.)
Kündigung beim jetzigen Arbeitgeber spätestens am 31.03.2019 abgeben.
(Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Monatsende.)
Dementsprechend würde das Arbeitsverhältnis beim jetzigen Arbeitgeber am 30.06.2019 enden.

2.)
Antrag auf Elternzeit für die Dauer von 2 Monaten spätestens 7 Wochen vor dem vorhergesagten Geburtstermin (12.05.2019) beim Arbeitgeber abgeben.
Dementsprechend müsste der Antrag auf Elternzeit spätestens am 24.04.2019 beim Arbeitgeber eingegangen sein.

3.)
Elternzeit für die Dauer von 2 Monaten nehmen und Elterngeld beantragen
Die Elternzeit würde voraussichtlich am 12.05.2019 beginnen und am 07.07.2019 enden.

4.)
Einstieg in den elterlichen Betrieb bzw. Beginn der neuen Beschäftigung ist für August 2019 geplant.

Insbesondere interessiert es mich, ob die Elternzeit auch während der Kündigungsfrist genommen werden kann und wann der Antrag auf Elternzeit in diesem besonderen Fall eingereicht werden sollte.

Für Ihre Beratung vielen Dank im Voraus!
22.12.2018 | 18:06

Antwort

von


(162)
Leinpfad, 2
22301 Hamburg
Tel: +49404103011
Tel: 04502 888 718
Web: http://www.ra-bruemmer.com
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,
auf der Grundlage Ihrer Angaben darf ich Ihre Fragen verbindlich beantworten wie folgt.
Das Arbeitsverhältnis wird auch während der Kündigungsfrist als in jeder Hinsicht wirksamer Vertrag behandelt. D. h. alle Fristen gelten unverändert und alle erforderlichen Anträge sind daher so zu stellen wir bei einem ungekündigten Arbeitsvertrag.

Wenn Sie also das Arbeitsverhältnis zum 30.06.2018 beenden wollen, müssen Sie bei der von Ihnen genannten Kündigungsfrist spätestens am 31.03.2018 die schriftliche Kündigung abgeben.
Wenn Sie Elternzeit ab - voraussichtlich - 12.05.2018 nehmen wollen, müssen Sie diese spätestens am 24.03.2018 - am 24. März 2018, Sie hatten sich wohl verschrieben - bei dem Arbeitgeber beantragen. Die erklärte Kündigung ändert daran nichts.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Auskunft behilflich sein.
Mit freundlichen Grüßen
Andrea Brümmer
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(162)

Leinpfad, 2
22301 Hamburg
Tel: +49404103011
Tel: 04502 888 718
Web: http://www.ra-bruemmer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Erbschaftssteuerrecht, Familienrecht, Steuerrecht, Immobilienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78159 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Präzise Antwort und Aufzeichnung der weiteren möglichen Vorgehensweise im Rahmen des hier Möglichen auf das von mir geschilderte Problem. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden mit der schnelle und zutreffenden Antwort. Ich empfehle Herr RA Hoffmeyer sehr gern weiter. ...
FRAGESTELLER