Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Elternzeit / schwanger / Mutterschutz / Elterngeld

05.02.2020 21:54 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Guten Abend,
Folgende Informationen:
Ich bin Vollzeit angestellt in einer Praxis. Habe am 07.05.2018 mein Kind bekommen und damit zwei Jahre Elternzeit und Elterngeld plus beantragt.
Nun bin ich erneut schwanger und der errechnete Termin ist Ende Mai - Arbeitgeber informiert.
Mein Mann ist selbstständig und wir haben vor mich als Bürokraft für 450€ einzustellen - Arbeitgeber genehmigt.
Nun zu meinen Fragen:
Wie läuft das jetzt ab mit dem Mutterschutz?
Kann ich weiter im Minijob arbeiten und das Geld beziehen? Mache Homeoffice daher ist es für mich machbar.
Wie läuft es dann ab mit dem Elterngeld für das zweite Kind? Wie wird das berechnet?

Vielen Dank und freundliche Grüße

Einsatz editiert am 05.02.2020 22:50:58

06.02.2020 | 11:26

Antwort

von


(15)
Hauptstraße 71
73087 Bad Boll
Tel: 071649150904
Web: https://arbeitsrecht-traub.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich die von Ihnen gestellten Fragen auf Basis Ihres Sachverhalts wie folgt:

Der Mutterschutz und abhängige Beschäftigung in dieser Zeit:

Die Mutterschutzfristen ergeben sich aus § 3 Mutterschutzgesetz (MuSchG): Sie betragen 6 Wochen vor dem voraussichtlichen Entbindungstermin und 8 Wochen nach der Geburt. Dabei ist zu beachten, dass die 6 Wochen entsprechend Ihrer freiwillgen und jederzeit widerruflichen Erklärung verkürzen oder auch gar nicht in Anspruch nehmen dürfen. In der Zeit können Sie also Ihren Minijob regulär ausüben und das Gehalt beziehen. Die 8 Wochen danach sind Pflicht - da dürfen Sie in keiner abhängigen Beschäftigung tätig sein. Das gilt für beide Arbeitgeber unabhängig davon was Neben- und was Hauptbeschäftigung war.

Durch den Mutterschutz können Sie die Elternzeit für Ihr erstes Kind unterbrechen. Der Mutterschutz ist quasi vorrangig. Sie können noch ausstehende Elternzeitmonate auf die Zeit nach dem 3. Geburtstag Ihres Kindes übertragen - sie also noch später in Anspruch nehmen.

Elterngeld für das 2. Kind:

Grundsätzlich ist die Bemessungsgrundlage für das Elterngeld der Arbeitsverdienst der letzten 12 Monate vor der Geburt - vgl. § 2b Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG). In Ihrem Fall bleiben jedoch die Monate außer Betracht, in denen Sie Elterngeld 1 für ein älteres Kind bezogen haben - also maximal die 14 ersten Lebensmonate Ihres ersten Kindes. Weiterhin bleiben die Zeiten der Mutterschutzfristen (§ 2b Abs. 1 S. 2 Ziffern 1 und 2) außer Betracht. Damit könnte die Bemessungsgrundlage zumindest für ein paar Monate Ihr Einkommen vor der Geburt Ihres ersten Kindes sein.
Verbindliche Auskünfte hängen jeweils von den konkreten Daten ab. Sie können diese Auskunft am zuverlässigsten von der zuständigen Elterngeldstelle erfragen.
Ansonsten haben Sie Anspruch auf den sog. "Geschwisterbonus" in Höhe von 10% bzw. mindestens 75 Euro (§ 2a BEEG ).

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ann Kathrin Traub
Rechtsanwältin


Rechtsanwältin Ann Kathrin Traub

ANTWORT VON

(15)

Hauptstraße 71
73087 Bad Boll
Tel: 071649150904
Web: https://arbeitsrecht-traub.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Datenschutzrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde beantwortet! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute verständliche Antwort ..Hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank - schnell und präzise! ...
FRAGESTELLER