Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Elternzeit in kleines Unternehmen

04.07.2011 13:17 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Hallo,

wir sind 9 Festangestellten und heute flatterte ein Schreiben eines Mitarbeiters auf dem Tisch das er von 09.2011 bis 09.2012 Elternzeit beantragt.

Unser Unternehmen entwickelt und vertreibt Softwarelösungen und der Mitarbeiter macht viele Programmiertätigkeiten (30 Stundenwoche).

Die Tatsache das er vorher kein Gespräch gesucht hat stimmt uns nachdenklich. Auch das er 12 Monate nimmt wobei er eigentlich weiß was für ein Loch das reißt ist nicht optimal. Mir ist klar: gesetzlich steht ihm das natürlich alles zu und ein Gespräch ist gesetzlich auch nicht vorgeschrieben.

Welche Möglichkeiten haben wir als Arbeitgeber hierauf zu reagieren?

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in)

die von Ihnen gestellten Fragen beantworte ich unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie Ihres Einsatzes wie folgt:

Maßgeblich sind hier die §§ 15 und 16 BEEG.

§ 15 regelt den Anspruch auf Elternzeit und Teilzeit in der Elternzeit. § 16 regelt die Beantragung der Elternzeit.

„Wer Elternzeit beanspruchen will, muss sie spätestens sieben Wochen vor Beginn schriftlich vom Arbeitgeber verlangen und gleichzeitig erklären, für welche Zeiten innerhalb von zwei Jahren Elternzeit genommen werden soll."

Der Anspruch auf Elternzeit besteht – der Arbeitgeber muss diese nicht genehmigen oder sonst zustimmen.

Das Vorgehen des Mitarbeiters mag gerade in solch einem kleinen Mitarbeiterkreis moralisch nicht einwandfrei sein, ist rechtlich aber nicht zu beanstanden.

Als Arbeitgeber bleibt Ihnen hier nur, dem Mitarbeiter mitzuteilen, dass Sie den Elternzeitantrag zur Kenntnis genommen haben und er ab dem 01.09.2011 freigestellt ist.

Es steht Ihnen dann frei, den Mitarbeiter nach seiner Rückkehr in 9/12 zu kündigen.

Ansonsten sollte das Gespräch gesucht werden, um hier gemeinsam mit dem Arbeitnehmer zu erörtern, wie man diese Situation am besten löst. Sie können ihm anbieten, neben der Elternzeit in Teilzeit zu arbeiten.

Wenn der Arbeitnehmer nicht nebenher arbeiten möchte, müssen Sie für die Stelle sicher einen Arbeitnehmer / freien Mitarbeiter ersatzweise anstellen. Dann können Sie diesen „austesten" und ggf. in 9/12 entscheiden, diesen zu übernehmen und dem Elternzeitnehmer zu kündigen.

Nachfrage vom Fragesteller 05.07.2011 | 10:50

Hallo,

lt. §15, abs. 7, zif 1 müssen Unternehmen die weniger als 15 Mitarbeiter haben ein Antrag auf Elternzeit nicht zustimmen.

Stimmt das?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.07.2011 | 10:55

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Nein, das ist nicht zutreffend.

§ 15 Absatz 7 BEEG bezieht sich auf den Anspruch des Elternzeitnehmers auf Teilzeitarbeit während der Elternzeit.

Wenn weniger als 15 Arbeitnehmer beschäftigt sind, muss der Arbeitgeber einem Antrag auf Teilzeitarbeit nicht zustimmen.

Dem Antrag auf Elternzeit muss aber zugestimmt werden - hier gibt es keine Ausnahme.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70723 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich kann die Plattform frag-einen-anwalt.de ausdrücklich weiterempfehlen. Bisher habe ich immer eine schnelle, kompetente und verständliche Antwort erhalten. So auch in diesem Fall. Sehr gut finde ich auch die Nachfragefunktion. Vielen ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle Antwort, vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super. Schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER