Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Elternzeit Überstunden

01.09.2015 21:03 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Sehr geehrte Damen und Herren

Ich arbeite in einem katholischen Kindergarten als Erzieherin.Seit März arbeite ich in Elternzeit mit 30 Stunden wöchentlich.Die Arbeitszeiten sind fest von 8.00 bis 14.00 Uhr.
In der Einrichtung finden sehr oft Veranstaltungen in den Nachmittags-wie auch Abendstunden.Auch Dienstbesprechungen finden außerhalb meiner Arbeitsstunden.
Die Leitung besteht darauf,dass ich an den Elternabenden,Dienstbesprechungen,usw. teilnehme.Diese soll ich dann als Überstunden deklarieren.
Nun meine Frage.Darf die Leitung anordnen,dass ich an den Veranstaltungen teilnehmen muss?
Vielen Dank für eine Antwort

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ganz grundsätzlich kann der AG anordnen das Sie an Dienstbesprechungen und sonstigen Veranstaltungen teilnehmen müssen. Sie dürfen aber in der Elternzeit nicht mehr als 30 Wochenstunden regelmäßig arbeiten. Hierzu zählen auch die Überstunden, wenn Sie wie bei Ihnen, regelmäßig anfallen. Überschreiten Sie die Grenze verlieren Sie den Elterngeldanspruch. So wie es sich Ihr AG vorstellt, geht es nicht weil Sie dann sicher Ihren Anspruch auf Elterngeld verlieren. Da Sie nur in Teilzeit arbeiten müsste man die übrige Arbeitszeit reduzieren um innerhalb der 30 Stunden zu bleiben. Überstunden dürfen nicht zum Regelfall werden. Sie müssen daher der Anweisung nicht Folge leisten, solange das Problem nicht gelöst ist.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70521 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr kompetente Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat meine Fragen sehr gut verständlich und ausführlich beantwortet und war sehr freundlich. Ich kann den Anwalt weiterempfehlen und werde mir überlegen, ob ich ihn für den noch zu bearbeitenden Rest dieser Klage engagiere, ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Kurz, verständlich und zügig ...
FRAGESTELLER