Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Elternzeit (1Monat) im September - Kündigung zu Ende September von AN-Seite möglich?

23.07.2019 19:53 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Hallo,

Aktuell arbeite ich in einen normalen 40h/Woche-Arbeitsverhältnis. Vor kurzem (03.05.) ist meine Tochter geboren worden und ich habe bei meinem Arbeitgeber zwei Monate Elternzeit beantragt und genehmigt bekommen. Die zwei Monate wurden gesplittet und wie folgt beantragt:
1. Monat: 03.09.19 - 02.10.19
2. Monat: 03.08.20 - 02.09.19

Nun hat sich beruflich für mich eine Chance ergeben und ich möchte gerne daher mein Arbeitsverhältnis zu Ende September 2019 kündigen.

Vertraglich habe ich eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende. Hätte ich im September keine Elternzeit, könnte ich also Mitte August ganz normal zu Ende September kündigen.

Frage 1: Kann ich regulär zu Ende September 2019 kündigen (ausgehend von meiner vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist) obwohl ich Elternzeit im September beantragt und genehmigt bekommen habe?

Frage 2: Könnte ich die Elternzeit (im September) in dem Fall dann tatsächlich wahrnehmen oder müsste ich die Elternzeit widerrufen (mir ist bewusst, dass ich die Zustimmung des AGs benötige)?

Frage 3: Wenn ich nicht zu Ende September kündigen kann, weil ich die Elternzeit bereits genehmigt bekommen habe, kann ich dann erst zu Ende Dezember (6 Wochen zum Quartalsende) kündigen oder gäbe es eine Möglichkeit früher aus dem Arbeitsverhältnis herauszukommen?

Ich würde mich sehr freuen, wenn sie mir weiterhelfen könnten.
Vielen Dank!

23.07.2019 | 22:52

Antwort

von


(629)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Ihre Fragen beantworte ich wie folgt:

1. Sie können regulär unter Einhaltung der 6-Wochen-Frist zum Quartalsende kündigen.

2. Sie müssen die Elternzeit nicht widerrufen, sondern können Sie tatsächlich wahrnehmen.

3. Entfällt, siehe oben zu 1.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, dass diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie bei Rückfragen gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(629)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90223 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage und Ergänzungsfrage wurden sachlich und verständlich beantwortet, gute Beratung, danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
- zügig bearbeitete Frage - kompetente Beratung - freundlich ...
FRAGESTELLER