Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Elternunterhalt, Schenkung Haus innerhalb der 10 Jahresfrist, Hausrettung

09.11.2015 21:00 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,

Folgender Sachverhalt:

Schwiegermutter Pflegestufe 2 benötigt intensive Pflege zu Hause bzw. im Heim.
Mit Pflegestufe und Rente bleibt ein Fehlbetrag von ca 1500.- im / Monat.

Tochter 1 alleinerziehend, 3 Kinder > keine Zahlungen nach Elternunterhaltsrechner
Tochter 2 verheiratet, 2 Kinder, Mann selbständig, können die 1500.- ca 1 Jahr lang stemmen, danach muss Sozialhilfe für Schwiegermutter beantragt werden.
Zahlungen lt. Elternunterhaltsrechner ca. 500.-€)

Jetzt wird es kompliziert:

Schwiegereltern hatten eine kleine Firma und ein Haus.
Die Firma hat 2005 Insolvenz angemeldet.
Der Insolvenzverwalter, wollte das gesamte Haus zur Zwangsversteigerung geben.
Verkehrswert des Hauses war 245.000€, die Forderung des Insolvenzverwalters war ca 140.000€.
Folgendes Konstrukt wurde ausgehandelt:
Eine Hälfte des Hauses als Schenkung an Tochter 2, die andere Hälfte von Ehemann Tochter 2 gekauft.
Kreditaufnahme für Kauf und Renovierungen 170.000.- + erhebliche Eigenleistung bei Renovierung.
Schwiegereltern wohnen die ersten 1,5 Jahre mietfrei im Haus, danach für ca 1/3 der ortsüblichen Miete. Schwiegervater übernimmt derzeit einen teil der häuslichen Pflege, wird weiterhin im Haus wohnen.
Nach dem Umbau wurde aus dem Einfamilienhaus ein 3 Parteienhaus. Die zwei oberen Wohnungen sind derzeit vermietet.
Die Zukunftsplanung war, zum eigenen Ruhestand (in ca 8 Jahren) die untere Wohnung selbst zu beziehen und die Mieteinnahmen der oberen Wohnung zur Tilgung des Darlehens zu nutzen.

Nun endlich zu meiner Frage:

Gehört das geschenkte Hausanteil im o.a. Spezialfall zum Schonvermögen, oder kann das Sozialamt darauf zugreifen, auch wenn der Schwiegervater im Haus wohnt und sonst ebenfalls zum Sozialfall werden würde?

Vielen herzlichen Dank für Ihre Bemühungen
09.11.2015 | 22:19

Antwort

von


(351)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

die Rückforderung der Schenkung wegen Verarmung des Schenkers (§ 528 BGB) kann nur innerhalb von 10 Jahren nach dem Vollzug der Schenkung geltend gemacht werden. Wenn die Hilfe zur Pflege beim Sozialamt z. B. erst in einem Jahr beantragt wird, müßte von dem Antragsdatum 10 Jahre zurückgerechnet werden. Wenn damals der Schenkungsvertrag bereits geschlossen war, die Auflassung stattgefunden hatte und der Eintragungsantrag beim Grundbuchamt eingereicht worden war, war die Schenkung bereits vollzogen und es würde nichts mehr zurückgefordert werden können.

Selbst wenn die Schenkung danach tatsächlich innnerhalb der 10-Jahres-Frist erfolgt sein sollte, bezog sie sich jedoch nicht auf das ganze Haus, sondern lediglich auf die Hälfte. Nur darauf kann sich der Rückforderungsanspruch beziehen. Das Sozialamt könnte allerdings als Miteigentümer die Teilungsversteigerung betreiben (§ 753 BGB).

Zum unmittelbaren sozialhilferechtlichen Schonvermögen gehört ein 3-Parteien-Haus nicht, insofern wäre lediglich ein selbst genutztes Hausgrundstück von angemessener Größe geschützt.

Der Rückforderung könnte ggf. entgegengehalten werden, daß bei Herausgabe des Geschenks der eigene angemessene Unterhalt gefährdet wäre (§ 529 Abs. 2 BGB). Ob dies bei Tochter 2 der Fall wäre, kann anhand der von Ihnen gemachten Angaben nicht beurteilt werden. Insbesondere ob Tochter 2 ohne das Geschenkte eine angemessene Altersvorsorge hätte, könnte relevant sein.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt



Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(351)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER