Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.787
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Elternunterhalt, Kinder für Eltern.

| 09.11.2004 10:17 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Anhand des Verdienstnachweises vom Oktober letzen Jahres wurde die Höhe des Unterhalts festgesetzt.

In welchen Zeit Abständen muss ich ein neuer Verdienstnachweiss vorlegen ?
Kann ich dies verweigern ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

üblicherweise wird jährlich ein neuer Nachweis verlangt. In der Regel sind Sie darüber hinaus verpflichtet, wesentliche Veränderungen unaufgefordert anzuzeigen. Bei wesentlichen Einkommensverschlechterungen haben Sie ein Recht auf erneute Prüfung und Anpassung der Unterhaltspflicht.

Sie können die Vorlage der Einkommensnachweise nicht verweigern, da Sie gesetzlich zur Mitwirkung verpflichtet sind.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 09.11.2004 | 10:29

Was sind wesentliche Veränderungen ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.11.2004 | 10:41

Das sind nicht nur unwesentliche Änderungen der Einkommenshöhe, z.B. durch Gehaltserhöhung oder -minderung, Änderung der Steuerklasse, Aufnahme oder Wegfall von Kinderfreibeträgen etc.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schell und deutlich ."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 3/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER