Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Elterngeld und Abfindung

12.06.2012 15:22 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,

ich bin Ende Februar Mutter geworden. Seit Ende Mai erhalte ich Elterngeld (vorher hatte mein Mann zwei Monate Elternzeit). Unsere Firma bzw. Abteilung wird umstrukturiert und mein Arbeitsplatz fällt weg. Ich arbeite in den NL und aufgrund Mutterschutz und Zugehörigkeit kann ich erst Ende Juni zum 30.09.12 gekündigt werden. In den NL gibt es keine drei Jahre Elternzeit, das Arbeitsverhältnis wird also, ob ich will oder nicht beendet werden (die dafür vergegebenen rechtlichen Schritte in den NL wurden von der Firma eingehalten).
Ich werde eine Abfindung erhalten, zusätzlich wäre ich bis Ende September freigestellt (was ich erst seit einer Woche weiß).

Wird mir die Abfindung auf das Elterngeld angerechnet, obwohl ich für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses keine Schuld trage?

Die drei Monate der Freistellung würden mir auf die Abfindung gezahlt werden. Würde dann für diese drei Monate das komplette Elterngeld wegfallen? Wäre es sonst sinnvoller, dass ich für diese drei Monate weiterhin mein Gehalt beziehe, dafür kein Elterngeld.

Nach Ende des Elterngeldanspruches habe ich doch Anspruch auf Arbeitslosengeld (möchte auch gerne im nächsten Jahr wieder Teilzeit arbeiten gehen). Worauf wird das Arbeitslosengeld berrechnet? Nach meinem letzten Gehalt oder nach dem Elterngeld? Oder nach beidem?

Vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen

12.06.2012 | 16:45

Antwort

von


(943)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Das Elterngeld erhalten Sie offenbar nach deutschem Recht. Der Arbeitsvertrag regelt sich aber wohl nach dem Recht der Niederlande.

Insoweit kann die arbeitsrechtliche Konsequenz der Situation nicht beurteilt werden.

Die Abfindung wird nicht auf dads Elterngeld angerechnet, da es sich nicht um eine laufende Zahlung aus dem Arbeitsverhältnis, also nicht um Lohn handelt.

Wenn die Abfindung aber für die Freistellung gezahlt wird, dann ist es Lohn und wird auf das Elterngeld angerechnet.

Wenn die Abfindung zusätzlich zur Freistellung gezahlt würde, wäre es kein Lohn und auch nicht anrechenbar.

Sie sollten sich darum bemühen, dass man Ihnen die Abfindung erst nach der Elternzeit zahlt. Dann ist das Geld sicher.

Das ALG wird nach dem letzten Gehalt berechnet.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

ANTWORT VON

(943)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, mit der Rückfrage waren alle meine Fragen vollständig beantwortet. Gut verständlich und sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Die erste Antwort war sehr kurz, die Rückantwort dann super ausführlich. Es klang kompetent und versetzt mich in die Lage, meine Rechte selbst zu einschätzen zu können. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort. Ich fand diese ausführlich und klar verständlich für einen Laien. Gerne werde ich wieder auf Sie zukommen. ...
FRAGESTELLER