Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eltern in Deutschland und Erbe in Kanada

03.09.2014 17:23 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo,
Ich bin in Deutschland geboren und meine Eltern und Geschwister leben in Deutschland. Ich lebe in Kanada mit meinen Kindern. Bin US und Kanadischer Staatsbuerger. Meine Eltern haben ein gemeinsames Testament vor Jahren gemacht. Mein Vater hat nun seit ein paar Jahren dementia. Nun gab es einen Streit mit meiner Schwester und meine Mutter meint sie will niemals wieder von mir hoeren und ich bin enterbt.
Sie zwang meinen Vater mir einen Brief zu schreiben dass auch er nichts mehr von mir hoeren will. Das stimmt aber nicht. Meine Mutter ist seine Pflegehelferin und natuerlich kommt auch der therapist vorbei. Mein Vater kann kaum noch schreiben, dies merkte ich als ich ihn vor ein paar monaten sah. Ich rief ihn auch einmal an und er meinte es tut ihm leid aber er hat keine Kraft, dann wurde ihm das Telefon aus der hand gerissen und meine Mutter schrie "Ruf hier niemals wieder an.

Nun Frage, kann meien Mutter das Testament aendern? Mein Vater hat nun seit Jahren dementia und er unterschreibt alles was sie sagt. Mein Schwager meinte es waere Zeit dass der Papa bald stirbt da er schon seit 12 Jahren am sterben ist und er endlich erben will mit mir ausgeschlossen.

Kann mann mich enterben? Wie hoere ich ob mein Vater starb. Meine Grossmutter starb und meine Mutter erzaehlte es mir erst nach 6 Monaten. Ihre hilfe waere sehr geschaetzt.

03.09.2014 | 18:43

Antwort

von


(1917)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

ein gemeinsames Testament kann grundsätzlich jederzeit geändert werden, solange beide Personen noch am Leben und geschäftsfähig sind.

Wenn dies nicht mehr der Fall sein sollte, kann auch Ihre Mutter nicht einfach im Namen Ihres Vaters das Testament ändern.

Falls dies ein notarielles Testament gewesen sein sollte, würde dies sowieso auch nur mittels eines weiteren notariellen Termins passieren dürfen, wo der Notar sich ebenfalls über die Geschäftsfähigkeit überzeugen muss.

Aber selbst wenn diese ganze Form eingehalten wäre, so könnten Sie immer noch den Pflichtteil fordern, der Ihnen nicht genommen werden kann, es sei denn, dass Sie schwere Verfehlungen, vorzugsweise Straftaten gegen das Leben unternommen hatten, wovon ich allerdings nicht ausgehe.

Falls die Geschäftsunfähigkeit noch nicht feststehen sollte, könnten Sie ebenfalls beim Vormundschaftsgericht eine Feststellung beantragen. Dies würde ich auch empfehlen, damit nicht noch weitere Änderungen ohne Zustimmung des Gerichts passieren können.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1917)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65472 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
Die Frage war wohl nicht eindeutig gestellt, mit der Nachfrage wurde dann aber ein gutes Ergebnis erzielt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin mit der Antwort sehr zufrieden, zumal diese innerhalb kürzester Zeit vorlag. Bei weiteren Fragen werde ich gerne wieder die Leistungen des RA Herrn Schröter in Anspruch nehmen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach nur dankbar... ...
FRAGESTELLER