Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.567
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einzahlung


23.12.2014 11:01 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


Zusammenfassung: #Fragen zur Kapitalerhöhung bei einer GmbH


Guten Tag,

kann man vor Eintragung eines Kapitalerhöhungsbeschlusses ins HR (GmbH) Einzahlungen in die Kapitalrücklage machen?

Vielen Dank!


Einsatz editiert am 23.12.2014 11:11:50
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn es sich um eine Kapitalerhöhung gem. den §§ 57 c ff GmbHG handelt, d.h. um eine Erhöhung des Kapitals aus Gesellschaftsmitteln, dann ist die Zahlung der Erhöhung aus der Kapitalrücklage möglich.

Sofern es sich um eine sogen. effektive Kapitalerhöhung handelt, d.h. von außen der GmbH neues Kapital zugeführt wird, dann muss gem. §§ 55 ff GmbHG i.V.m. § 7 GmbHG das Kapital vor der Eintragung direkt als Kapitaleinlage gezahlt werden und kann dann erst im Nachgang als Rücklage umgebucht werden.
Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.




Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)




Nachfrage vom Fragesteller 23.12.2014 | 11:47

Vielen Dank. Besteht ein Vorbehalt wertgleicher Deckung im Zeitpunkt der Eintragung?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.12.2014 | 11:51

Das Kapital muss als Einlage gezahlt worden sein, dann sind dies Voraussetzungen erfüllt. Was danach erfolgt ist unbeschtlich.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER