Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einwilligung zur Vermarktung


29.04.2005 08:19 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Seit gut 2 Jahren bin ich in meiner Freizeit am Fotographieren. Da das Equipment so teuer ist, habe ich mir überlegt, die Rechte an meinen besonders gelungenen Fotos zu vertreiben. Bisher habe ich mich größtenteils auf Naturaufnahmen beschränkt. Da ich allerdings in letzter Zeit zunehmend Fotos mit Personen aufgenommen habe und diese Aufnahmen besonders gefragt sind, möchte ich diese auch vertreiben dürfen. Dazu benötige ich jedoch das Einverständnis der abgebildeten Personen.
Beispiel: Ich gehe im Park spazieren und fotographiere ein Kind, welches gerade mit einem Hund spielt oder eine Mutter mit ihrem Kind auf dem Arm oder ein Rentnerehepaar beim Spazieren.
Nach dem Fotographieren möchte ich die digitalen Aufnahmen der betroffenen Person kurz vorstellen und darum bitten, mir das Einverständnis zu geben, diese Bilder nutzen / vermarkten zu dürfen - als Meinungsunterstützer würde ich auch ein paar Euros dafür opfern.
Nun meine Frage:
Wie muß ein solches Einverständnis verfasst sein, damit ich
a) ohne rechtliche Folgen die Bilder nutzen und vermarkten darf
b) den bezahlten Betrag steuerlich als Ausgabe geltend machen kann (Welche Daten müssen auf dem Einverständnis angegeben sein?)
Muss ich die Identität des Betroffenen zweifellos feststellen? (z.B. Personalausweiskontrolle oder dergleichen)
Was habe ich noch beachten, um rechtlich und steuerlich auf der sicheren Seite zu sein?
Vielen Dank...
Sehr geehrter Ratsuchender,

hier gibt es nun zwei Möglichkeiten:

1.)
Sofort nach dem Foto geben Sie sich zu erkennen, zeigen Ihr Bild und lassen sich schriftlich bestätigen, dass Sie das Foto auch gewerblich nutzen dürfen (also schon vorgefertigte Erklärungen dabei haben).

Dieses ist jedoch dann unsicher, wenn die Identität nicht nachgewiesen werden kann.

2.)
Die sichere Methode ist, die Person wieder anzusprechen mit dieser einen Termin zu vereinbaren und dann mit Personalausweis oder sonst wie die Identität sicher zu stellen.

Diese Erklärung könnte wie folgt aussehen:

Mir wurde heute das von Herrn ... gemachte Foto gezeigt. Ich bin damit einverstanden, dass Herr ... das Foto verwerten und vermarkten kann; Rechte an diesem Bild übertrage ich hiermit Herrn .... und bestätige dieses nochmals mit der Unterschrift auf dem Foto.

Herr ... zahlt für diese Übertragung an mich ein Honorar in Höhe von ...EUR, wobei ich diesen Betrag selbst versteuern muss.

Datum Unterschrift.



Nun lassen Sie bitte neben dieser Erklärung auch ein ausgedrucktes Foto nochmals unterschreiben, damit hinterher nicht behauptet werden kann, das Einverständnis sei für ein anderes Foto angegeben worden.

Soll das Foto verändert/bearbeitet werden, sollten Sie den Zusatz noch mit aufnehmen:


Ich bin auch einverstanden, dass das Foto bearbeitet/verändert wird, soweit es keinen beleidigenden oder ein die Persönlichkeit verletzenden Inhalt enthält.


Diese zweite Methode ist die Sichere, wobei dieses natürlich etwas mehr Aufwand macht, da das Foto einmal ausgedruckt werden und nochmals unterschrieben werden sollte, damit es keine Probleme gibt.

Eine Quittung mit Name, Adresse über den Betrag müssen Sie ebenfalls erhalten.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 29.04.2005 | 10:11

Hallo und vielen Dank für die rasche Antwort.
Das mit dem Foto ausdrucken und unterschreiben lassen läßt sich in der Praxis kaum realisieren. Zum einen ist der Aufwand für jeden einzelnen extrem hoch und zum anderen ist es gar nicht mehr handlebar, wenn mal an einem Tag ein dutzend verschiedener Personen Portrait gestanden haben.
Ist es möglich, die Erklärung so zu formulieren, dass ich "alle (am xx.xx.xxxx) aufgenommenen Bilder, auf welchen die Person ... zu sehen ist" benutzen kann? Wie schaut es bei Kindern aus - Bsp. Mutter mit Kind - genügt dann die Unterschrift der Mutter oder benötige ich das Einverständnis aller Erziehungsberechtigten?
Können Sie mir diese Erklärung bitte als gesamten Text verfassen?
Vielen Dank und viele Grüße.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.04.2005 | 12:14

Hiermit erkläre ich

Name vollständige Adresse

mich unwiderruflich damit einverstanden, dass Herr .... das eben von mir / meinem Kind gemachte Foto verwerten und vermarkten kann. Alle Rechte an diesem Bild übertrage ich hiermit auf Herrn .....

Ich bin damit einverstanden, dass das Foto bearbeitet und verändert werden kann, sofern es nicht einen beleidigenden oder die Persönlichkeit verletzenden Inhalt dadurch erfährt.

Für die unwiderrufliche Übertragung der Rechte und mein Einverständnis zur Verwertung des Bildes zahlt Herrn .... einen Betrag von ....EUR an mich, wobei mir bekannt ist, dass ich diesen Betrag selbst versteuern muss.


Ort, Datum Unterschrift.



So könnte diese Erklärung aussehen, wobei eine Unterschrift eines Erziehungsberechtigten ausreicht. Das Problem ist aber nach wie vor, dass der Betroffene im Nachhinein erklären könnte, ihm sei ein anderes Foto gezeigt worden und mit der Veröffentlichung dieses Fotos hätte er sich nicht einverstanden erklärt. Dieses Problem werden Sie in der Tat nur lösen können, wenn das Foto genau bezeichnet werden kann, wobei die Unterschrift auf dem Foto auch nachträglich erfolgen kann (z.B schicken Sie es den Betroffenen zu und nach Unterzeichung wird der Betrag gezahlt).

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER