Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eintritt in Erbengemeinschaft als Alleinerbe?

| 02.06.2014 23:18 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lars Winkler


Zusammenfassung: Bei Eintritt der gesetzlichen Erbfolge steht der Erbengemeinschaft jeweils der gesamte Nachlass zu. Eine Aufteilung in der Weise, dass einen Miterben bestimmte Nachlassgegenstände allein zugewiesen werden, gibt es bei der gesetzlichen Erbfolge nach deutschem Recht nicht.

Meine Frage

Meine Schwester ist alleinstehend gestorben und ohne Testament .
Ich bin der einzige ueberlebende Bruder und Australier .
Von dem anderen verstorbenen Bruder leben noch die Frau und 2 Kinder und sind alle Deutsche .
Im Grundbuch ist ein Hause und eine Wiese als Erbgemeinschaft eingetragen .
Das Grundstueck liegt in Niedersachsen .

FRAGE ;
Bin Ich der einzigste Erbe ueber Gelder und das Inventar des Hauses oder gehoert dieses auch zur Erbmasse der Imobilien Erbengemeinschaft ?

Sehr geehrter Fragesteller,

Lassen Sie mich Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Sie sind zusammen mit den beiden Kindern des verstorbenen Bruders gesetzlicher Erbe Ihrer Schwester geworden. Dabei setze ich voraus, dass Ihre Eltern bereits beide tot sind. Die Ehefrau des verstorbenen Bruders ist hingegen – anders als die beiden Kinder – nicht gesetzliche Erbin Ihrer verstorbenen Schwester.

Nach deutschem Recht steht der Erbengemeinschaft der gesamte Nachlass zu. Zu diesem gehören sowohl das Haus und die Wiese als auch alle beweglichen Gegenstände, das gesamte Bargeld und auch alle eventuell vorhandenen Konten und dergleichen. Eine Aufspaltung des Nachlasses in der Art, dass ein Miterbe (zum Beispiel Sie) bestimmte Gegenstände aus dem Nachlass schon vorab erhält, gibt es bei der gesetzlichen Erbfolge in Deutschland nicht.

Das vorhandene Geld und das Hausinventar gehören also der Erbengemeinschaft als Ganzes, genau wie der restliche Nachlass.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 10.06.2014 | 18:59

Sehr geerhter Herr Anwalt
Ich hatte vorher eine confusing Frage gestellt .
Meine Frage sollte sein;
Meine Schwester is gestorben .
Ich bin der einzige ueberlebende Bruder .
Mein anderer Bruder ist tot aber er hat eine Frau und zwei Kinder
hinterlassen
Meine Frage ; Bin Ich der einzigste Erbe meiner Schwester .
Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.06.2014 | 19:11

Lassen Sie mich Ihre Nachfrage wie folgt beantworten:

Nein, das sind Sie nicht.

Sie sind gesetzlicher Erbe Ihrer Schwester zur Hälfte geworden.

Die andere Hälfte des Nachlasses steht den zwei Kindern des verstorbenen Bruders zu. Die Kinder bekommen also den Anteil des verstorbenen Bruders jeweils zur Hälfte.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Winkler
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 10.06.2014 | 18:37

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich habe mich gefreut ueber die schnelle antwort

Ich habe spaeter eine neue bewertung gegeben
Die antwort auf meine frage war korrect und ausfuerlich
"
Stellungnahme vom Anwalt:
Wunderbar, vielen Dank.
FRAGESTELLER 10.06.2014 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER