Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eintragung erweitertes Führungszeugnis

| 02.03.2016 19:35 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Es soll ein ERWEITERTES Führungszeugnis beantragt werden da ich im Jugendbereich ehrenamtlich tätig bin. Ich wurde von 1998 bis 2008 mehrmals wegen Kapitaldelikten nach §263 Betrug Unterschlagung u.ä. zu Bewährungsstrafen und Geldstrafen verurteilt 1x sogar 6 Monate o. Bewährung in 2002 .... stehen diese Verurteilungen auch im erweiterten Führungszeugnis?
Leider wurde meine letzte Frage nicht nachvollziehbar beantwortet, oder einfach zuviel kompluierte Paragraphen genannt.
http://www.frag-einen-anwalt.de/Erweitertes-Fuehrungszeugnis-Ehrenamt---f284450.html
Deswegen wirklich nur die einfache Frage, werden die Verurteilungen für den Antragsteller sichtbar sein?

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage, ob Verurteilungen wegen Betrugs von 1998 bis 2008 heute noch im erweiterten Führungszeugnis stehen, beantworte ich wie folgt.

Grundsätzlich wird jede Verurteilung in das Strafregister eingetragen.

Das (erweiterte) Führungszeugnis ist eine Abschrift des Registers. Damit erscheinen Verurteilungen auch im (erweiterten) Führungszeugnis.

Es stellt sich nun die Frage, ob Eintragungen im Führungszeugnis noch auftauchen.

Die Antwort gibt § 34 Abs. 1 Nr. 3, Abs. 3 S. 1 Bundeszentralregistergesetz (BZRG):

"Die Frist, nach deren Ablauf eine Verurteilung nicht mehr in das Führungszeugnis aufgenommen wird, beträgt [...] fünf Jahre" verlängert um die "Dauer der Freiheitsstrafe."

Ausgehend von Ihren Angaben, tauchen die Verurteilungen nicht mehr im (erweiterten) Führungszeugnis auf, weil seit der letzten Verurteilung mehr als 5 Jahre vergangen sind.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 26.03.2016 | 16:28

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die schnelle Erklärung"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 26.03.2016 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70092 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Wenn man sich unsicher ist, ist diese Seite sehr empfehlenswert. Frau Stadler hat recht schnell für wenig geld geantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche Antwort wo bei dem weiteren Verlauf geholfen hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche und sachliche Antwort, damit konnte das Problem behoben werde. ...
FRAGESTELLER