Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eintragung behördliches Führungszeugnis 0

| 08.08.2019 11:43 |
Preis: 48,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Hallo,
ich wurde im 12/2016 wegen Beihilfee zur Steuerhinterziehung zu 10 Monaten auf Bewährung,
plus 30 Tagessätzen a 50 € verurteilt. Steht dies im erweiterten Führungszeugnis.

Sehr geehrter Ratsuchender,

lassen Sie mich Ihre Frage wie folgt beantworten.

Gemäß § 32 Abs. 1 S. 1 BZRG in Verbindung mit § 4 BZRG stehen im Führungszeugnis rechtskräftige Entscheidungen.

Da die Verurteilung auf mehr als drei Monate lautete, steht sie im Führungszeugnis.

"Nach Ablauf einer bestimmten Frist werden Verurteilungen nicht mehr in das Führungszeugnis aufgenommen." (§ 33 Abs. 1 BZRG )

Diese Frist beträgt bei Verurteilungen von mehr als drei Monaten, aber weniger als einem Jahr drei Jahre, wenn die Vollstreckung der Strafe zur Bewährung ausgesetzt ist (§ 34 Abs. 1 Nr. 1 b) BZRG .

Die Frist beginnt mit dem Tag des ersten Urteils (§ 36 BZRG ).

Drei Jahre sind noch nicht verstrichen.

Daher steht die Verurteilung noch im (behördlichen) Führungszeugnis.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 10.08.2019 | 02:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 10.08.2019 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74878 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fand die Anwort ein bischen vage ("formlos", "müsste auch online gehen") - als Laie ist das ja genau das was man wissen will: WIE formuliert man das genau und an wen muss das Schreiben sich richten. Die Auskunft, dass das ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Herr RA Zimmlinghaus hat innerhalb kurzer Zeit meine Frage beantwortet. Dadurch konnte ich, wie er empfohlen hat, auch gleich richtig (2x Widerruf einegreicht) reagieren. Keine Frage blieb mehr offen und ich kann gelassen dem ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Schnell und kompetent, realitische Bewertung der Möglichkeiten ...
FRAGESTELLER