Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eintrag im Führungszeugnis - Tilgungsfrist

07.03.2008 23:20 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Ich habe ein Führungszeugnis für den Arbeitgeber beantragt. zu meinem erstaunen ist folgendes eingetragen.

Tatdatum 11.03.2005
Rechtskräftig 25.10.2005
Tatbezeichnung: Betrug
Angewendete Vorschriften : STGR $ 263 ABS. 1, § 248 A
15 Tagesätze zu je 40 € Geldstrafe.

1. Frage:
Darf dieser Tatvorfall überhaupt im Führungszeugnis auftauchen oder erwähnt werden.
2. Frage:
Wenn nein; wie soll ich handeln.
3. Frage
Wenn alles der Richtigkeit entspricht, wie lange dauert es bis es wieder gelöscht wird.

Oder andere Vorschläge? Vielen Dank

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und gemäß der Höhe Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Dieser Eintrag ist nur dann zulässig, wenn bereits eine andere Strafe eingetragen ist.

Wenn keine andere Strafe gegeben ist, sollten Sie sich an das Bundeszentralregister wenden und dort um Erklärung bitten.

Die Tilgungsfrist beträgt fünf Jahre, wenn keine anderen Strafen eingetragen sind. Wenn andere Strafen eingetragen sind, kann sich die Tilgungsfrist verlängern.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Erst anfängliche Schwierigkeiten, am Ende jedoch sehr klar und stets sehr freundlich erklärt. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War verständlich und ausführlich, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das nächste Mal bevorzuge ich eher eine persönliche Beratung. Das liegt wohl eher an der Plattform, als an der beratenden Person. Aus diesem Grund hat sich für mich jetzt keine Handlungsoption ergeben, bzw. etwas, was ich tun ... ...
FRAGESTELLER