Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eintrag bei der CEG-Creditreform Neuss

02.09.2010 16:45 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Guten Tag zusammen,

kürzlich war ich bei meiner Hausbank und habe einen Kredit beantragt. Dieser wurde mir verweigert, da ich wohl einen Eintrag bei der CEG-Creditreform habe. Der Eintrag lautet: "Alles bezahlt nach Mahnung". Ich hatte mich daraufhin mit dem Unternehmen in Verbindung gesetzt und gefragt, was ich tun könne um diesen Eintrag löschen zu lassen. Ziemlich arrogant antwortete mir die CEG mit dem Verweis auf Speicherfristen von 4 Jahren. Eine von mir beantragte Eigenauskunft wurde mir nicht zugesandt. Ich habe diese erneut angefordert. Es kann sich bei dem Eintrag auch maximal um eine Rechnung von 60 € handeln, die ich versprätet bezahlt hatte.

Ich bin durch einen Rechtstreit auf den Kredit angewiesen.

Was kann ich tun??

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Bitte haben Sie Verständnis, dass durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits die rechtliche Beurteilung anders ausfallen kann. Eine Beratung innerhalb dieses Forums stellt nur eine erste rechtliche Orientierung dar und kann die Beauftragung eines Rechtsanwalts im Zweifel nicht ersetzen. Nach Ihren Angaben führe ich wie folgt aus:

Ihre Rechte als Betroffener im Fall einer Datenübermittlung an Auskunfteien (wie die Creditreform) richten sich nach <a href="http://dejure.org/gesetze/BDSG/33.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 33 BDSG: Informationspflicht, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden">§§ 33</a> Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Schauen Sie im Internet unter:

<a target="_blank" href="http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__33.html" rel="nofollow">http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__33.html</a>

Die Übermittlung personenbezogener Daten über eine Forderung an Auskunfteien ist nach <a href="http://dejure.org/gesetze/BDSG/28a.html" target="_blank" class="djo_link">§ 28a BDSG</a> nur zulässig, wenn die geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht worden ist, die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen der verantwortlichen Stelle oder eines Dritten erforderlich ist

UND

die Forderung durch ein rechtskräftiges oder für vorläufig vollstreckbar erklärtes Urteil festgestellt worden ist oder ein Schuldtitel nach <a href="http://dejure.org/gesetze/ZPO/794.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 794 ZPO: Weitere Vollstreckungstitel">§ 794</a> der Zivilprozessordnung vorliegt,

die Forderung nach <a href="http://dejure.org/gesetze/InsO/178.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 178 InsO: Voraussetzungen und Wirkungen der Feststellung">§ 178</a> Insolvenzordnung festgestellt und nicht vom Schuldner im Prüfungstermin bestritten worden ist,

der Betroffene die Forderung ausdrücklich anerkannt hat,

der Betroffene nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden ist, zwischen der ersten Mahnung und der Übermittlung mindestens vier Wochen liegen, die verantwortliche Stelle den Betroffenen rechtzeitig vor der Übermittlung der Angaben, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat

UND

der Betroffene die Forderung nicht bestritten hat oder das der Forderung zugrunde liegende Vertragsverhältnis aufgrund von Zahlungsrückständen fristlos gekündigt werden kann und die verantwortliche Stelle den Betroffenen über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat.

Sehen Sie im Internet hier:

<a target="_blank" href="http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__28a.html" rel="nofollow">http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__28a.html</a>

Das kann ich mangels Kenntnis Ihres Sachverhalts alles nicht beurteilen. Grundsätzlich aber lässt sich sagen, dass Ihnen die Eintragung der Daten bei der Auskunftei ziemlich eindeutig zur Kenntnis gebracht worden wäre, wenn alles rechtmäßig wäre.

So wären Sie nach <a href="http://dejure.org/gesetze/BDSG/33.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 33 BDSG: Informationspflicht, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden">§§ 33 BDSG</a> vor Speicherung der Daten zu benachrichtigen:

<a target="_blank" href="http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__33.html" rel="nofollow">http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__33.html</a>

Ein Recht auf Auskunft über Ihre persönlichen Daten haben Sie gemäß <a href="http://dejure.org/gesetze/BDSG/34.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 34 BDSG: Auskunftsrecht der betroffenen Person">§ 34 BDSG</a> :

<a target="_blank" href="http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__34.html" rel="nofollow">http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__34.html</a>

Unrichtige Daten sind zu berichtigen, <a href="http://dejure.org/gesetze/BDSG/35.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 35 BDSG: Recht auf Löschung">§ 35 I BDSG</a> .

Personenbezogene Daten sind zu löschen, wenn ihre Speicherung unzulässig ist, es sich um Daten über die rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit, Sexualleben, strafbare Handlungen oder Ordnungswidrigkeiten handelt und ihre Richtigkeit von der verantwortlichen Stelle nicht bewiesen werden kann, sie für eigene Zwecke verarbeitet werden, sobald ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder sie geschäftsmäßig zum Zweck der Übermittlung verarbeitet werden und eine Prüfung jeweils am Ende des vierten, soweit es sich um Daten über erledigte Sachverhalte handelt und der Betroffene der Löschung nicht widerspricht, am Ende des dritten Kalenderjahres beginnend mit dem Kalenderjahr, das der erstmaligen Speicherung folgt, ergibt, dass eine längerwährende Speicherung nicht erforderlich ist, <a href="http://dejure.org/gesetze/BDSG/35.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 35 BDSG: Recht auf Löschung">§ 35 BDSG</a> :

<a target="_blank" href="http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__35.html" rel="nofollow">http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__35.html</a>

Die weiteren Absätze des <a href="http://dejure.org/gesetze/BDSG/35.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 35 BDSG: Recht auf Löschung">§ 35 BDSG</a> regeln die weiteren Voraussetzungen für eine Löschung. Schauen Sie dort am besten mal nach.

Ich empfehle Ihnen, diese Regelungen durchzugehen, welche auf Ihren Fall passen könnte. Ansonsten hilft es vielleicht, die gesetzlichen Vorschriften in Ihrem Schreiben an die Creditreform zu nennen, so dass man dort den Eindruck gewinnt, dass Sie über Ihre Rechte informiert sind.

Ich weiß, das ist alles sehr kompliziert. Ich kann Ihnen dann nur den Rat geben, zu dem Anwalt Ihres Vertrauens zu gehen. Hier im Forum ist es sonst schwierig, weil es zu viele Unwägbarkeiten gibt. Ansonsten stehe ich Ihnen natürlich auch gern für ein Mandat zur Verfügung, wenn Sie wünschen, dass ich beantrage, Ihren Eintrag löschen zu lassen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Für Rückfragen nutzen Sie bitte einfach die Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen und alles Gute

Brudermann
Rechtsanwalt
<!--dejureok-->

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80259 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort! So stelle ich mir anwaltliche Beratung vor. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Freundlich, schnell, kompetent und entgegenkommend. Frau Türk ist absolut empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Klein. Vielen Dann für Ihre ausführliche Antwort, das hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER