Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eintrag Zentralregister


08.02.2005 11:54 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Meine Frage ist ob ein Eintrag aus dem Jahr 2000 (Verurteilung zu 30 Tagessätzen) für die Staatsanwaltschaft (POLIZEI) noch eingetragen ist oder ist generell nach 3 Jahren dieser gelöscht?
Verurteilung zu 30 Tagessätzen also kein Eintrag im sog. Führungszeugniss, allerdingst gibt es doch für Polizei und Staatsanwaltschaft eine andere Auskunft?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Frist zur Löschung beträgt nach § 46 BZRG nicht drei, sondern fünf Jahre.

Bis zum Ablauf dieser Zeit werden Sie also damit rechnen müssen, dass bei Bewerbungen in den öffentlichen Dienst gegenüber der Behörde Auskunft erteilt wird.

Wie Sie schon erkannt haben, wird dieses in einem pol. Führungszeuignis aber nicht auftauchen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER