Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einstweilige Verfügung ?

18.02.2011 22:13 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Ich habe mich zum 1.1. als Dachdeckerei selbständig gemacht. Mein Bruder übt das gleiche Gewerk aus und seither bekomme ich ständig Post von seinem Anwalt.
1. Weil ich den gleichen Namen benutze (Wir haben den gleichen Nachnamen
2. Schreibt er mir ständig SMS das er mich fertig machen wird, das ich nicht mehr lange existiere usw.
3. Hat er mich bei der Handwerkskammer angeblich angezeigt, beim Zollamt und anderen Behörden.
4. Er zweifelt meine Gästebucheinträge auf der HP an, unterstellt mir bzw. meinem ADMIN das ich diese selbst eingetragen habe

Was kann ich dagegen tun?

18.02.2011 | 22:27

Antwort

von


(755)
Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich aufgrund Ihrer Schilderung wie folgt beantworten:

Zunächst einmal bleibt festzuhalten, dass es offenbar bislang bei leeren Drohungen Ihres Bruders geblieben ist und zumindest gerichtliche Schritte nicht gegen Sie eingeleitet wurden. Insofern sollten Sie jedenfalls zunächste einmal auch Ruhe bewahren.

Natürlich kann Ihr Bruder Ihnen nicht untersagen lassen, Ihren Nachnamen zu verwenden.

Sofern er Anzeigen bei der Kammer oder anderen Institutionen erhoben haben will, so wären Sie zu diesen Anzeigen mit Sicherheit angehört worden.

Sofern er Gästebucheinträge bezweifelt und daraus ein wettbewerbswidriges Verhalten ableiten möchte, so müsste er dies auch beweisen können, was kaum möglich sein wird.

Sofern Ihr Bruder ehrverletzende Äußerungen in der Öffentlichkeit abgibt, so können Sie in der Tat Unterlassung fordern und diesen Anspruch notfalls auch gerichtlich durchsetzen.

Sollten wettbewerbsschädigendes Verhalten nachweisbar sein, so stehen Ihnen auch insoweit Unterlassungs- und ggf. Schadensersatzansprüche zu.

Um Ihr ernsthaften Bestreben zu zeigen, sich künftig gegen solche Vorwürfe zu Wehr zu setzen, wäre es sicher empfehlenswert, per anwaltlichem Schreiben einmal auf diese Vorwürfe zu reagieren. Sie sollten daher einen ortsansässigen Kollegen mit dem Schriftverkehr aufsuchen und um eine entsprechende Reaktion bitten. Bei Bedarf können Sie gern auch mich hierfür kontaktieren.

Ich hoffe, Ihre Anfrage damit zunächst im Rahmen dieser Erstberatungsplattform zufriedenstellend beantwortet zu haben.


Rechtsanwalt Sascha Steidel
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

(755)

Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Grundstücksrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Klar und deutlich, und sogar mit Humor ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach einzigartig perfekt einfühlsam und geduldig wie meine vielen Fragen und Nachfragen ausführlich und auch für mich als Laie verständlich und vorallem auch schnell „Tag und Nacht" beantwortet werden. Meine Hochachtung und ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es ging um die Frage, mit welchem Argument eine Mieterhöhung begründet werden kann, wenn kein Mietspiegel und keine Vergleichsmiete vorliegt. Diese Frage wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER