Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einstellungsgespräch


17.03.2006 16:24 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Markus Timm



Bekanntlicherweise macht man in den ersten sechs Monaten eines neuen Beschäftigungsverhältnisses keinen Urlaub.
Kann man es sich erlauben, bei einem Einstellungsgespräch nachzufragen, ob man innerhalb der ersten sechs Monate eine Woche Urlaub, die man aufgrund schulpflichtiger Kinder bereits gebucht hat, nehmen darf ?
Oder ist von dieser Frage abzuraten ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bedanke mich für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts wie folgt summarisch beantworten will:

Leider gibt es hierfür keine rechtliche Handhabe. Vor Ablauf der Wartezeit von sechs Monaten steht Ihnen keine Urlaubsanspruch zu (vgl. § 4 BUrlG). Deshalb rate ich Ihnen: Machen Sie Ihre Antwort von Ihrem Gegenüber abhängig. Sitzt dort der verständnisvolle Personaler, vielleicht selbst mit Familie, oder haben Sie es mit einem Workaholic zu tun, der auch am Wochenende nichts anderes im Sinn hat als Arbeit. Die meisten Arbeitgeber sollten für Ihre Situation Verständnis haben. Rechtlich gesehen ist im Einstellungsgespräch der Abschluss des Arbeitsvertrages bei Weitem noch nicht sicher. Verlassen Sie sich auf Ihre Menschenkenntnis.

Mit freundlichem Gruß

Markus A. Timm
-Rechtsanwalt-
www.peukerttimm.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER