Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einstellung der Zwangsversteigerung bei Terminvorgabe

| 23.01.2011 23:35 |
Preis: ***,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Guten Abend,

Gestern 22.01.erhielten wir einen Termin zur Zwangsversteigerung unseres Eigenheimes.
Können wir jetzt noch eine Einstellung der ZVG beantragen.
Mit unserem Gläubiger der Bank haben wir seit Juni 2010 eine neue höhere Ratenzahlung vereinbart , und seitdem regelmäßig von Juni-Dezember gezahlt und es auch jeden weiteren Monat zahlen.Unsere Bank gewährte es und erstmals bis Juni 2011 falls regelmäßig die Zahlungen erfolgen, was bisher auch geschehen.
Trotzdem bekamen wir nun einen Termin in 6 Wochen zur ZVG. Was können wir tun um noch eine Einstellung zu erwirken oder ist es zu spät?

über eine baldige Antwort wären wir Dankbar.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:

Sie können einen Antrag auf Einstellung des Verfahrens stellen. Dies richtet sich nach § 30a ZVG. Danach ist das Verfahren für höchstens sechs Monate einzustellen, wenn Aussicht besteht, dass durch die Einstellung die Versteigerung vermieden wird, die Einstellung auch der Billigkeit entspricht und unter Berücksichtigung der Gläubigerinteressen dem Gläubiger zumutbar ist. Nach Ihren Angaben haben Sie sich erneut mit dem einzigen Gläubiger auf eine Ratenzahlung geeinigt, die Sie wohl auch erfüllen, so dass die Voraussetzungen wohl vorliegen.

Problematisch könnte allerdings sein, dass nach § 30b ZVG die Einstellung binnen einer Notfrist von zwei Wochen zu beantragen ist. Die Frist beginnt dabei mit der Zustellung der Verfügung, in welcher Sie eine diesbezügliche Rechtsbehelfsbelehrung erhalten haben. Diese Belehrung soll möglichst zeitgleich mit der Zustellung des Beschlusses über die Anordnung der Zwangsversteigerung geschehen, kann aber auch später erfolgen. Hier müssten Sie also überprüfen, ob Sie bereits eine Belehrung zum Recht auf Stellung des Einstellungsantrags, den Fristbeginn und die Rechtsfolgen erhalten haben und ob die Zwei-Wochen-Frist entsprechend noch läuft.
Ist die Frist bereits abgelaufen, wäre an einen Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand nach § 233 ZPO zu denken. Hierfür müssten Sie jedoch ohne Verschulden die Frist versäumt haben, wofür jedoch zunächst keine Anhaltspunkte vorliegen.

Das Zwangsversteigerungsverfahren kann aber auch bei Bewilligung durch den Gläubiger jederzeit eingestellt werden, § 30 ZVG. Aufgrund Ihrer Einigung mit dem Gläubiger hinsichtlich weiteren Ratenzahlungen würde ich Ihnen empfehlen, den Gläubiger diesbezüglich zu kontaktieren und um einen entsprechenden Antrag bzw. Bewilligung zu bitten. Dies kann auch durch Bewilligung der Aufhebung des Versteigerungstermins geschehen, § 30 Abs. 2 ZVG. Hierauf sollten Sie schnellstmöglich hinwirken.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit den obigen Ausführungen eine erste rechtliche Orientierung geben. Bitte beachten Sie jedoch, dass dieses Forum keine persönliche Rechtsberatung ersetzen kann und dass durch Hinzufügen oder Weglassen wichtiger Informationen die rechtliche Bewertung anders ausfallen kann.

Bei Nachfragen nutzen Sie gerne die kostenlose Nachfragefunktion.


Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche!

Mit freundlichen Grüßen


Nele Trenner
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 24.01.2011 | 11:23

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die schnelle Antwort.
Mit ihren Tips konnte ich die unangenehme Angelegenheit in Minuten klären.Nun kann ich weiter voraussehen.
Danke nochmals und werde sie auf jeden Fall weiterempfehlen ."