Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einsichtnahme in die Technik?


| 05.12.2013 16:43 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

wenn ich als Mieter eine Nebenkostenabrechnung bekomme, die exorbitante Heizungsverbrauchswerte aufweist, dann kann ich ja Einsicht in die Belege nehmen. Wie sieht das aus mit der Technik? Angenommen die Belege sind alle einwandfrei. Aber sie erklären z.B. nicht einen großen Anstieg beim Heizölverbrauch. Darf ich dann Einsicht in die Technik nehmen? Darf ich mir einen x-belibigen Heizungsfachmann wählen und vom Vermieter verlangen, dass uns Zugang zum Heizungskeller ermöglicht wird? Darf ich ferner fordern, dass mein Sachverständiger Einsicht in die Wartungs-, Modernisierungs-, bzw. Reparaturprotokolle der Heizungsfirma nimmt?

Mit freundlichen Grüßen
Ratsuchender
05.12.2013 | 17:13

Antwort

von


1454 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich haben Sie das Recht zunächst Akteneinsicht in die Belege zu nehmen und darüber hinaus, falls sich Anzeigen dafür bieten, dass ein Defekt am Zähler oder an der Anlage selbst besteht die Nebenkostenabrechnung zurück zu weisen.

Es würde sodann dem Vermieter/Eigentümer obliegen nachzuweisen, dass die Rechnung auf ordnungsgemäßen Angaben basiert und die Technik einwandfrei funktioniert. Sie selbst haben allerdings keinen Anspruch auf Untersuchung der Anlage.

Dies benötigen Sie auch nicht, da sich die Beweislast zu Ihren gunsten umkehrt, sodass der Eigentümer zu beweisen hat, dass die Anlage funktioniert, notfalls mit Hilfe eines Gutachters.


Bewertung des Fragestellers 08.12.2013 | 15:21


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Felix Hoffmeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 08.12.2013
4,4/5.0

ANTWORT VON

1454 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht