Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einsichtnahme in das Grundbuch


| 19.12.2013 13:48 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke



Die Vorgeschichte: Ich bin geschieden, die gemeinsame Tochter lebt bei mir und erhält von ihrem Vater Kindesunterhalt, welcher nun neu berechnet werden soll. Um das Verhältnis v.a. im Interesse meiner Tochter nicht zu verschlechtern, habe ich mich bislang mit dem Vater gütlich einigen können, habe aber Bedenken, dass seine Angaben nicht absolut korrekt sind.

Nun habe ich einen Hinweis bekommen, dass mein Ex-Mann vor ca. 2 1/2 Jahren über ein Immobilien-Internetportal ein Grundstück zum Verkauf angeboten hat. Daraufhin fragte ich beim zuständigen Amtsgericht an, ob ich in das Grundbuch Einsicht nehmen könnte und schilderte die Situation. Man sagte mir, ich müsse einen Nachweis meines berechtigten Interesses erbringen oder die Anfrage müsse vom Jugendamt bzw. einem Anwalt erfolgen. Der einzige Nachweis der Unterhaltsverpflichtung meines Ex-Gatten meiner Tochter gegenüber ist eine notarielle "Vereinbarung für den Fall der Ehescheidung und Ehevertrag", die wir zu Beginn des Trennungsjahres geschlossen haben.

1.) Würde diese o.g. Urkunde als Nachweis eines berechtigten Interesses ausreichen?
2.) Falls nicht und die Einsichtnahme über das Jugendamt oder durch einen Rechtsanwalt erfolgen müsste, würde mein Ex-Mann darüber informiert werden? Und wird generell der Eigentümer (bzw. in dem Fall vermutlich Voreigentümer) über eine Einsichtnahme informiert?
3.) Leider wurde mir nur der Ortsteil genannt in dem sich das Grundstück befindet, aber keine konkrete Adresse oder gar Flurnummer. Könnte das Grundstück bei einer Einsichtnahme überhaupt nur über die Personendaten meines Ex-Mannes aufgefunden werden?

Vielen Dank!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

gern nehme ich zu Ihrer Anfrage wie folgt Stellung:

Grundbucheinsicht ist jedem, auch Privatpersonen, gestattet, wenn dem Grundbuchamt ein berechtigtes Interesse an der Einsicht nachgewiesen werden kann (vgl. §§ 12 und 12c GBO).

"Berechtigtes Interesse" ist ein durch die Sachlage gerechtfertigtes und nachvollziehbares Interesse an der Grundbucheinsicht. Es müssen Gründe vorgetragen werden, die die Verfolgung unbefugter Zwecke oder bloße Neugier ausschließen. Auch ein tatsächliches Interesse, insbesondere wirtschaftliches Interesse, kann hier genügen. Hierzu gehört u. a. die Gläubigerschaft an einer gegen den Grundstückseigentümer durchsetzbaren Forderung.

Letzteres wäre in Ihrem Fall gegeben, wenn Sie offene Forderungen aus der notariellen Urkunde, etwa auf Kindesunterhalt, haben und sich der Ex in der Urkunde der sofortigen Zwangsvollstreckung unterworfen hat.

Sie benötigen zumindest die genaue Adresse des Grundstücks. Über diese können Sie beim Katasteramt die weiteren Details, wie Flur und Flurstück, erfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Wundke
Rechtsanwalt
Ergänzung vom Anwalt 20.12.2013 | 08:28

Der Grundstückseigentümer wird von der Grundbucheinsichtnahme nicht informiert!
Bewertung des Fragestellers 21.12.2013 | 19:17


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 21.12.2013 4,8/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER