Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einreise USA trotz Btm eintrag


12.12.2016 14:27 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tamás Asthoff



Guten Tag ,

Ich werde nächstes Jahr in die USA reißen. Leider habe ich gerade bemerkt das ich beim ESTA verfahren Fragen zu vorstrafen beantworten muss.

Ich wurde mit 20 Jahren einmal mit Drogen erwischt , es war eine geringe menge das verfahren wurde dann auch gegen eine 600 euro Zahlung beendet.

Jetzt die Frage im Esta die ich mit Ja oder Nein ankreuzen muss:

Haben sie jemals Gesetzübertretungen im zusammenhang mit Besitz oder Gebrauch illigaler Drogen begangen .

Ich müsste diese Frage mit Ja beantworten aber ich vermute mein Visum würde dann abgewießen.

Da ich kein Eintrag im Führungszeugnis habe ist die Frage kann die Usa auf das Zentralregister zugreifen um nachzusehen ?

Ich würde sonst die Frage mit Nein beantworten .

Oder wäre es besser mir direkt ein
Visum beim Konsulat zu holen ?

Mfg
Aus ihrer Schilderung geht hervor, sie seien mit 20 Jahren erwischt worden. Es geht nicht hervor, wie alt Siie jetzt sind und somit weiss ich nicht, wie lange das her ist bzw ob es tilgungsreif ist.

Wenn das Verfahren eingestellt wurde, wurden Sie jedoch grade nicht verurteilt und es ist davon auszugehen, dass es nach ihrer Schilderung bereits gelöscht sein kann.

Jedenfalls findet ein Abgleich der Daten ohnehin nicht statt; die US Behörden werden nur bei Verdacht im Einzelfall einen Abgleich vornehmen.

Auch wenn Sie die Frage streng genommen mit ja beantworten müssten, sehe ich hier keine Gefahren, so dass sie auch guten Gewissens mit nein beantwortet werden kann.

Die Entscheidung über die Einreise trifft immer noch der custom officer vor Ort; und dieser hat ad hoc sicherlich keinen Zugriff.Eine 100% Garantie fur die Einreisegenehmigung gibt es ohnehin nicht.
Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER