Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einreise USA möglich mit Eintragungen im Erziehungsregister?

08.05.2016 21:09 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler


Im kommenden Juli möchte ich eine Rundreise in den USA machen. Das Esta Formular habe ich bereits ausgefüllt und auch einen positiven Bescheid für die Einreise in die USA erhalten. Beim Esta Antrag habe ich alle Fragen auch bezüglich begangener Straftaten mit "nein" beantwortet.

Nun hatte ich allerdings drei Eintragungen im Bundeszentralregister genauer im Erziehungsregister:

2006 Diebstahl - von der Verfolgung abgesehen

2007 unerlaubter Besitz von Betäubungsmittel, sowie gemeinschaftlicher Diebstahl - Freizeitarrest; Verwarnung; Erbringung von Arbeitsleistung

2009 Beleidigung gegen einen Amtsträger - von der Verfolgung abgesehen

Die Eintragungen haben Ende Juli 2015 Tilgungsreife erreicht und bleiben bis Ende Juli 2016 in der Überliegerfrist - so die Aussage vom Bundesamt für Justiz.

Demnach frage ich mich nun, ob mir die Einreise im Juli aufgrund des geschilderten Sachverhaltes durch die US Grenzbeamten verweigert werden kann, beziehungsweise ob die US Behörden überhaupt über Eintragungen dieser Art erfahren?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Aufgrund der lange genug zurück liegenden Taten wird Ihnen die Einreise nicht verwehrt werden. Die US-Behörden werden von deutschen Behörden auf offiziellem Weg nicht informiert. Ansonsten hätten Sie keinen positiven Einreisebescheid erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen