Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einkommensteuererklärung 2007 - Umzugskosten


30.12.2007 19:49 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Kay Fietkau



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin bereits in Vorbereitung meiner Einkommensteuererklärung für das Jahr 2007.

Ich erbitte Ihre Hilfe zu folgendem Sachverhalt:

Ich bin verheirateter Arbeitnehmer, meine Frau ist zur Zeit noch Studentin. Wir beide sind in 99423 Weimar mit dem ersten Wohnsitz gemeldet. Ich habe noch zusätzlich eine Nebenwohnung in 10249 Berlin, da dort mein jetziger Arbeitsplatz ist.
Ab 1.2.2008 beziehen wir beide eine neue Wohnung an meinem neuen Arbeitsplatz. Aus diesem Grund werde ich die Kosten für die beiden Umzüge als Werbungskosten geltend machen. Der Umzug meiner Nebenwohnung ist bereits erledigt, so daß die Kosten bereits in diesem Jahr angefallen sind. Der Umzug der Hauptwohnung wird dann Ende Februar 2008 stattfinden. Dann werden wir auch erst am neuen Wohnort gemeldet sein. Mein neuer Arbeitsvertrag beginnt bereits am 1.1.2008.

Kann ich die Kosten für den bereits stattgefundenen Umzug mit der Erklärung für 2007 absetzen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrter Fragesteller,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform nur dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Die Leistungen im Rahmen einer persönlichen anwaltlichen Beratung/Vertretung können und sollen an dieser Stelle nicht ersetzt werden.
Auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Fragen zusammenfassend wie folgt beantworten:

Wenn man aus beruflichen Gründen umziehen muss, kann man einen Teil seiner Kosten beim Finanzamt als Werbungskosten geltend machen (Anlage N der ESt-Erklärung). Umzugskosten, die von der Firma erstattet werden, muss sich der Arbeitnehmer anrechnen lassen.

Eindeutig beruflich "bedingt ist“, wenn man wegen einer neuen Stelle den Wohnort wechselt. Ebenfalls anerkannt haben die Gerichte die Werbungskosten, wenn durch den Umzug eine doppelte Haushaltsführung beendet wird. Beide Gründe dürften bei Ihneneinschlägig sein.

Auch spielt es keine Rolle, dass Ihre neue Tätigkeit zum 1.1.08 beginnt, Sie aber mit Ihre Nebenwohnsitz bereits im Jahr 2007 umgezogen sind, dass hier der (Steuer-) Jahreswechsel dazwischen liegt, ist reiner Zufall.

Ihre Frage kann ich daher im Ergebnis mit "JA" beantworten.


Ich hoffe, Ihnen mit der vorliegenden Anwort weitergeholfebn zu haben.

Mit freundlichen Grüßen


Kay Fietkau
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER