Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einkommenssteuer - Mit welcher Lohnsteuerklasse muesste ich hier in Deutschland mein Einkommen verst

28.06.2009 21:23 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Kay Fietkau


Guten Tag,
mein Ehepartner ist Niederlaender, lebt in Deutschland, arbeitet und steuert in den Niederlanden. Meine Nationalitaet ist deutsch, wohne und arbeite in Deutschland.
Mit welcher Lohnsteuerklasse muesste ich hier in Deutschland mein Einkommen versteuern?
Auf meiner Gehaltsabrechnung werde ich mit LOhnsteuerklasse 3 gefuehrt .... verheiratet und ein Kind, jedoch bei meiner Einkommenssteuererklaerung werde ich mit Lohnsteuer 2 verrechnet.
Ist das korrekt?
es gibt doch ein sogenanntes Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Niederlanden?

fuer welchen Zeitraum kann ich nicht korrekte Abrechnungen beim Finanzamt anzweifeln?

vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform nur dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Die Leistungen im Rahmen einer persönlichen anwaltlichen Beratung/Vertretung können und sollen an dieser Stelle nicht ersetzt werden.

Auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Fragen zusammenfassend wie folgt beantworten:


Verheiratete unterfallen grundsätzlich den Lohnsteuerklassen III, IV und V. Die Lohnsteuerklassen I und II gelten hingegen für Ledige, Verwitwete, Geschiedene und Alleinerziehende.

Diese Grundsätze gelten für Steuerpflichtige, die nach § 1 Abs. 1 EStG unbeschränkt steuerpflichtig in Deutschland sind.

Bei Ehegatten, von denen einer seine Einkünfte im Ausland erzielt, gilt es folgende beide Möglichkeiten zu unterscheiden:

1. Der im Ausland tätige Ehegatte hat im Inland weder einen Wohnsitz noch seinen ständigen Aufenthalt und ist somit gemäß § 49 EStG lediglich beschränkt steuerpflichtig. In diesem Fall wird der im Inland tätige Ehegatte den Unverheirateten gleichgestellt und unterfällt der Lohnsteuerklasse I oder II.

2. Der im Ausland tätige Ehegatte hat im Inland einen Wohnsitz oder seinen ständigen Aufenthalt und ist somit gemäß § 1 Abs. 1 EStG unbeschränkt steuerpflichtig. In diesem Fall bleibt es bei dem oben dargestellten Grundsatz und der im Inland tätige Ehegatte unterfällt den Lohnsteuerklassen III bis V.

Ihren Angaben zufolge wohnt Ihr Ehemann in Deutschland und ist somit in Deutschland grundsätzlich unbeschränkt steuerpflichtig. Dies führt dazu, dass Sie in die Lohnsteuerklasse III bis V einzuordnen sind.

Ihr Ehemann versteuert sein Einkommen gemäß Art. 10 Abs. 1 Doppelbesteuerungsabkommen (DBA D-NL) in den Niederlanden:

„Bezieht eine natürliche Person mit Wohnsitz in einem der Vertragsstaaten Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, so hat der andere Staat das Besteuerungsrecht für diese Einkünfte, wenn die Arbeit in dem anderen Staat ausgeübt wird.“

Im Ergebnis ist für Sie somit die Lohnsteuerklasse III richtig.


Ich möchte Sie an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass die vorstehende Antwort ausschließlich auf den von Ihnen gemachten Angaben beruht. Das Hinzufügen oder Weglassen von Angaben kann zu einem anderen Ergebnis führen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70910 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Besten Dank für eine aussagekräftige Beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Raab hat alle Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet, bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Antwort für mich zwar nicht zufriedenstellend aber da kann der Anwalt ja nichts für. Antwort kam recht zügig. Ich kann die Seite empfehlen. Mfg ...
FRAGESTELLER