Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.403
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einfriedung Grundstück auf 180cm

04.08.2018 14:55 |
Preis: 66,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


16:28

Zusammenfassung: Einfriedungen können einer Baugenehmigung bedürfen. Dies ergibt sich aus der jeweils einschlägigen landesrechtlichen Bauordnung.

Wir wohnen in NRW und ich habe mein Grundstück eingefriedet.Ich habe den bestehenden Doppellstabmattenzaun von 120cm durch einen Doppelstabmattenzaun von 180cm ersetzt.
Da ich 2 kleine Kinder habe möchte ich mein Grundstück gegen Blicke und zur Sicherheit meiner Familie schützen.

Nun bekam ich ein Schreiben vom Bauamt welches mich darauf hinwies das eine Baugenehmigung erforderlich sei.Ich solle zum Architekten um durch ihn einen stellen zu lassen
Umliegende Grundstücke sind auch durch Hecken von mind. 180cm eingefriedet.
Was kann ich nun tun?
Ich soll mich binnen 2 Wochen äußern.
Muß ich den Zaun wieder entfernen?

vielen Dank im Vorraus
04.08.2018 | 15:26

Antwort

von


(134)
Am Mittelhafen 16
48155 Münster
Tel: 0251-203 188 06
Tel: 0176-614 836 81
Web: http://immoanwalt.nrw
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Den Zaun brauchen Sie im Hinblick auf die Ortsüblichkeit wohl nicht zu entfernen, sollten aber alsbald den angeforderten Antrag auf eine Baugenehmigung stellen lassen und dies der Behörde binnen der gesetzten Frist unter Angabe der oder des beauftragten Architekten bzw. Architektin auch mitteilen.

Nach § 65 Abs. 1 BauO NRW sind Einfriedungen an öffentlichen Verkehrsflächen nur bis zu 1,0 m Höhe über der Geländeoberfläche genehmigungsfrei. Ansonsten ist eben eine Baugenehmigung erforderlich. Es dürfte sich in Ihrem Falle aber nur um eine Formalie handeln.

Der entsprechende Antrag sollte alsbald über eine entwurfsberechtigte Architektin oder einen Architekten auf den Weg gebracht werden, um ein Bußgeld wegen Schwarzbaus zu vermeiden.

Sollten Sie bei der Kommunikation mit der Baubehörde meine Unterstützung in Anspruch nehmen wollen, so würde ich mich über eine Mandatierung sehr freuen. Nehmen Sie dazu einfach unter neumann@port7.de unter Angabe Ihrer persönlichen Daten und Übersendung des Anhörungsbescheids Kontakt mit mir auf.

Ist etwas unklar oder wünschen Sie eine Vertiefung? Nutzen Sie in diesem Falle bitte ohne Mehrkosten die Nachfragoption, da mir daran gelegen ist, Sie in jeder Hinsicht zufrieden zu stellen.

Mit den besten Grüßen aus Münster in Westfalen

Dr. Andreas Neumann
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 05.08.2018 | 15:10

Gibt es da einen Unterschied zwischen einer lebenden und toten Eifriedung?Hecken der Nachbarn sind höher wie 180cm

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.08.2018 | 16:28

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ja, da gibt es viele Unterschiede im Detail. Es kommt auf die konkrete Ausgestaltung der Hecken an. Eine lebende Einfriedung ist aber zunächst einmal keine bauliche Anlage. Die Bauordnung des Landes Nordrhein-Westfalen (BauO NRW) gilt aber nur für bauliche Anlagen und Bauprodukte.

Bauliche Anlagen sind nach § 2 Abs. 1 BauO NRW mit dem Erdboden verbundene, aus Bauprodukten hergestellte Anlagen, wie eben ein Doppelstabmattenzaun. Bauprodukte sind nach § 2 Abs. 9 Nr. 1 Baustoffe, Bauteile und Anlagen, die hergestellt werden, um dauerhaft in bauliche Anlagen eingebaut zu werden, und nach Nr. 2 aus Baustoffen und Bauteilen vorgefertigte Anlagen, die hergestellt werden, um mit dem Erdboden verbunden zu werden, wie Fertighäuser, Fertiggaragen und Silos, siehe z.B. Beschluss des VG Gelsenkirchen vom 18.07.2013 - 6 L 545/13 - https://openjur.de/u/645852.html

Sofern es sich nur um Hecken handelt, so ist die BauO NRW nicht anwendbar. Sie könnten die Problematik der Anwendbarkeit der BauO NRW auf Ihren Zaun also umgehen, indem Sie ebenfalls eine Hecke pflanzen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, mailen Sie mir gerne.

Mit den besten Grüßen

Dr. Andreas Neumann
Rechtanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(134)

Am Mittelhafen 16
48155 Münster
Tel: 0251-203 188 06
Tel: 0176-614 836 81
Web: http://immoanwalt.nrw
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Baurecht, Nachbarschaftsrecht, Immobilienrecht, Wohnungseigentumsrecht, Maklerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER