Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einfriedung Grundstück

| 02.06.2016 10:56 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Saeger


Ein Zaun soll nun anders geführt werden als es von mir erwartet gewesen wäre.

In der Baubeschreibung steht folgender Text zur Einfriedung des Grundstücks (Flurstück Darstellung:
http://51.254.23.247/123recht.net/20160531_085306.jpg ):

Zitat aus der Baubeschreibung:
29. Einfriedung des Grundstücks

Erfolgt mit 80 cm hohem Maschendrahtzaun grün mit einbetonierten (Punktfundamenten) Metallsäulen zu der Grenze Fl. Nr. 3229, 3225/6 +7 und 3229/4, bzw. Bestand zu Fl. Nr. 3229/103. Keine Einfriedung mittels Zaun und/oder Tor bzw. Türchen erfolgt zum zyx-weg.
Des Weiteren grüner 80 cm hoher Maschendrahtzaun zwischen der Grenze der Doppelhäuser südseitig bis zum Anwesen Frau xyz. Zudem ein grüner 80 cm hoher Maschendrahtzaun vom zyx-weg als Einfriedung der Gemeinschaftsfläche zu Bau Nr 1 endend an der nord-westlichen Hausecke von Bau Nr. 1.

Zitat Ende.

Insbesondere der letzte Satz sagt nichts über die genaue Führung des Zauns und mir ist nicht klar warum unser Grundstück nun durch einen Zaun geteilt wird.

Zur verdeutlichung ein Bild der geplanten Einfriedung:
http://51.254.23.247/123recht.net/image004.jpg
Hinweis: Dieser Plan ist nicht Teil des Bauvertrages oder der Baubeschreibung, dieser Plan wurde nachträglich an uns gesendet.

Den rot durchgestrichenen Zaun will ich nicht. Es gibt noch ein Leitungsrecht unter dem abgeschnittenen Grundstück, da steht aber nichts von Überbauungsverbot und es wird ein Mitbenutzungsrecht aufgeführt.
http://51.254.23.247/123recht.net/20160531_085206.jpg

Mögliche Hinweise im Bauvertrag:
http://51.254.23.247/123recht.net/20160531_084837.jpg

Ich habe schon mit dem Bauträger Kontakt aufgenommen und wollte, dass es mir schriftlich die Gründe nennt warum der Zaun so geführt wird, dass es zu unserem Nachteil ist. Bisher kam hier nichts schriftlich in einem Telefonat sagt er mir, Vorgärten werden nicht eingezäunt.
Komisch ist das Vorgärten weder in der Baubeschreibung noch im Bauvertrag erwähnt sind (Dokumente kann ich nachreichen).

Kann ich hier irgendwie die Einfriedung wie von mir ursprünglich erwartet durchsetzen?

Vielen Dank und mit freundlichem Gruß

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragensteller,

das Leitungsrecht hat ja grundsätzlich erst einmal nichts mit der Zaunführung zu tun.

Man kann http://51.254.23.247/123recht.net/20160531_085306.jpg durchaus entnehmen, dass der Zaun wie von Ihnen gewünscht weiter nördlich verlaufen sollte.

Sollte das Leitungsrecht aus tatsächlichen Gründen nicht mit dem Zaun in Einklang gebracht werden können ( schwer vorstellbar ), dann wäre im Wege eine ergänzenden Vertragsauslegung zu fragen, was verständige Parteien geregelt hätten, hätten sie das Problem bedacht.

Die Lösung kann dann nur sein, den Zaun weiter nach Norden zu verlegen oder in ihrem Sinne ganz auf den Zaun zu verzichten.

Zumal laut http://51.254.23.247/123recht.net/20160531_084837.jpg Sie als 106 doch alleine im Verhältnis zu 107 über den Verlauf entscheiden können sollen.

Am besten setzen Sie dem Bauträger per Einwurfeinschreiben eine Frist bis zum 14.6.2016, um Auskunft zu erteilen, aus welchen Sachgründen er eine Verlegung des Zaunes plant und weisen Sie auch auf das Ihnen allein vorbehaltene Recht der Zaunführung im Verhältnis zu 107 hin und, dass sie die Zaunführung wie zugesichert und auch von Ihnen gewünscht verlangen.

Solle dies zu nichts führen, schalten Sie am besten nach fruchtlosem Fristablauf einen Kollegen / eine Kollegin vor Ort ein.

Viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Saeger
- Rechtsanwalt -

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 04.06.2016 | 01:34

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Problem ist nicht der Anwalt sondern das System. Es wäre eigentlich notwendig Teille öffentlich und Teile nicht öffentlich zu machen. Am besten nach ermessen des Anwalts.
Kauf/Bauverträge sind ziemlich umfangreich und ich habe versucht meine Frage bereits einzugrenzen. Ob man als Leihe dabei aber nicht vielleicht wichtige Dinge übersieht ist sehr schlecht.
Bevor ich hier die frage gestellt hatte, war ich mir eigentlich schon recht sicher wie die Antwort ausfallen wird nur aus Erfahrung geht man dann doch noch mal lieber den Weg jemanden zu fragen der Ahnung hat. Hier würde ich es sehr begrüßen wenn der Anwalt sich evtl. sogar noch mal mit einer Rückfrage nach mehr Daten erkundigt.
"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 04.06.2016 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER