Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einfordern von Mietschulden nach Auflösung des Mietverhältnisses


27.10.2005 09:59 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Der Mieter einer Büroimmobilie hat schon seit längerem Mietrückstände und kommt den Zahlungsaufforderungen nur unregelmäßig nach. Er möchte nun seinen Mietvertrag kündigen. Auch ich als Vermieter würde diesen Mieter gern loswerden um möglichst bald wieder einen regelmäßig zahlenden Mieter zu bekommen.
Erschwere ich mir das Einfordern der Mietschulden durch eine Aufhebung des Mietvertrages?

27.10.2005 | 10:20

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund der mitgeteilten Tatsachen wiefolgt beantworten möchte:

1.Die Ansprüche gehen Ihnen nicht verloren. Ich würde aber auf jeden Fall eine Passage aufnehmen, in der geregelt wird, dass die noch ausstehenden Ansprüche aus dem Mietverhältnis von dem Aufhebungsvertrag unberührt bleiben.

2.Sie könnten vereinbaren, dass die Kaution als Zahlung der ausstehenden Mietschulden verwendet werden soll. Da Sie die Kaution schon haben, haben Sie nicht das Problem der Einforderung.

3.Vergessen Sie nicht, dass Sie als Vermieter ein Pfandrecht an den eingebrachten Sachen des Mieters haben. Sie können ihn daran hindern, wertvolle Sachen wie Computer, sonstige Hardware, Einrichtungsgegenstände aus der Wohnung zu schaffen. Das ist vielleicht wichtig, wenn Sie befürchten, dass Sie sonst nicht an Ihr Geld kommen oder keine Kaution einbehalten wurde.
Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem Rechtsproblem weiter geholfen.

Mit freundlichen Grüssen

Nina Heussen
Rechtsanwältin

info@anwaeltin-heussen.de
www.anwaeltin-heussen.de


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER