Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einer Hauptverhandlung im Strafrecht fernbleiben


07.09.2006 07:29 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Martin Kämpf



ich bin ende mai erwischt worden beim fahren ohne fahrerlaubis mit einem pkw,daraufhin habe ich einen anhörungsbogen von der polizei bekommen den ich ordnungsgemäss ausgefüllt habe.bis heute habe ich ncihts mehr davon gehört.ich bin in der zeit auch umgezogen aber der brief von der polizei ging schon an meine neue adresse.jetzt ist nur die frage ist die ladung zum gerichtstermin an die alte adresse gegangen weil ich nichts mehr gehört habe und was kann mir passieren wenn ein termin für die verhandlung besteht icfh dort aber nicht erscheine weil ich ja keine post bekommen habe,was kann mir passieren ich bin vorbestraft in einer anderen sache. weil der brief von der polizei ging auch schon an die neue adressse deswegen bin ich sehr verwundert jetzt und mache mir sorgen was passieren kann wenn ich nicht erscheine zu einem termin....

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Frage wie folgt beantworten.

Eine Hauptverhandlung kann im Strafrecht nicht gegen einen abwesenden Angeklagten stattfinden. Sie haben dort eine Anwesenheitspflicht.
Falls Sie zur Strafverhandlung geladen wurden und darauf hin nicht vor Gericht erschienen, wird die Vorführung angeordnet oder ein Haftbefehl gegen Sie erlassen. Ihre Anwesenheit wird mithin erzwungen. Das bedeutet, dass das Gericht einen neuen Termin ansetzt und Sie in der Regel kurz zuvor festgenommen werden, um dann zur Hauptverhandlung gebracht zu werden.

Vorliegend kann ich hierfür keine Anzeichen sehen. Nach Ihrer Schilderung ging bereits der Fragebogen zur polizeilichen Beschuldigtenvernehmung an Ihre neue Adresse. Diese Adresse liegt auch der Staatsanwaltschaft und dem Strafgericht vor. An diese Adresse wird auch Ihre Ladung bzw. ein eventueller Strafbefehl geschickt werden.
Weiterhin erscheint es nicht ungewöhnlich, dass Sie bisher noch nichts vom Gericht hörten. Je nach Arbeitsaus- oder überlastung der zuständigen Gerichts oder der Staatsanwaltschaft sind Zeiträume auch über sechs Monaten zwischen Tat und Verhandlung bzw. Strafbefehlserlass nicht ungewöhnlich.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kämpf
Rechtsanwalt

Fon 089/ 22843355
Fax 089/ 22843356

info@kanzlei-kaempf.net
www.kanzlei-kaempf.net

Nachfrage vom Fragesteller 07.09.2006 | 09:31

gibt es die möglichkeit irgendwo nachzufragen ob ein termin besteht...könnten sie das für mich heute mal übernehmen.........wenn ja wo bzw.wie?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.09.2006 | 09:43

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte setzen Sie sich mit mir unter 089/ 22843355 in Verbindung. Dann können wir das weitere Vorgehen klären.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kämpf
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER