Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einbürgerung nach 6 Jahren Aufenthalt bei besonderen Integrationsleistungen.

| 17.12.2019 18:44 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren, 

ich versuche mich kurz zu fassen und die wichtigsten Fakten zu nennen: 

Ich bin am 01.01.1987 in Syrien geboren. Ich lebe seit Juli 2014 in Deutschland. 

Mein Werdegang :

04.07.2014 : Ich bin auf dem Luftweg in die Bundesrepublik Deutschland gereist ( Visum zum Studieren).

01.08.2014 : Erteilung der
Aufenthaltserlaubnis zum Studium
nach § 16 Abs. 1 AufenthG.

03.06.2015 : ich habe einen Asylantrag gestellt.

03.07.2015 : Die Asylberechtigung wird anerkannt ( Aufenthaltserlaubnis nach § 25 abs. 1 Aufenthg. )

24.01.2019: Erteilung einer unbefristeten Niederlassungserlaubnis nach § 26 abs. 3 s. 1 Aufenthg.


Ausbildung & Deutsche Kenntnisse:

1 - TestDaF-Niveaustufe 4.
2 - Niveau C 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen)
3 - Abgeschlossenes Studium an einer deutschsprachigen Fachhochschule ( Master-Studium im Bereich Informatik)
4 _ Zwischenzeugnis im Bereich Informatik.
5 - Der Test „Leben in Deutschland: Mit richtiger Beantwortung von mindestens 17 der 33 Fragen.
6- Lebensunterhalt durch eigenes Einkommen ohne Sozialhilfe und Arbeitslosengeld (unbefristeter Arbeitsvertrag).

Nun komme ich zu meiner Fragen im Bezug auf Einbürgerung nach 6 Jahren Aufenthalt bei besonderen Integrationsleistungen.

1 - wird Die Zeit des [ Aufenthaltserlaubnis zum Studium
nach § 16 Abs. 1 AufenthG (1 Jahr ) ] mit angerechnet.

Oder anderes gefragt: werden alle Zeiten meines Inlandsaufenthaltes ( seit 04.07.2014 -Datum der Anreise zum Flughafen ) für das Einbürgerungsverfahren angerechnet ? Oder doch nur seit ( 03.06.2015 - Datum der Stellung des Asylantrags.

2- Kann man den Einbürgerungsantrag etwa 6 Monate vor dem Zeitpunkt bzw. die [ Frist 6 Jahre ] stellen ?

3- Soll ich in meinem Fall im Antrag auf die Einbürgerung das Gesetz (§ 8 StAG) ankreuzen?

4- soll ich mein Geburtsurkunde vom (Deutsche Botschaft Beirut)
beglaubigen lassen ? Da die deutsche botschaft in Syrien derzeit geschlossen ist.


Ich freu mich auf Ihre Rückmeldung. 
MfG 

Einsatz editiert am 17.12.2019 19:52:32

Einsatz editiert am 20.12.2019 17:14:33
Eingrenzung vom Fragesteller
21.12.2019 | 02:43
21.12.2019 | 08:28

Antwort

von


(160)
Niedergründauer Straße 32
63505 Langenselbold
Tel: 01702047283
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Herr A.

gerne möchte ich Ihre Frage auf der Grundlage Ihrer Frage wie folgt beantworten:

zu 1)

Zu berücksichtigen sind sämtliche Zeiten, in denen Sie einen Wohnsitz in Deutschland hatten und sich auch in Deutschland aufgehalten haben.

zu 2)

Grundsätzlich könnten Sie den Antrag schon vorher stellen. Ich würde aber empfehlen zu vermerken, dass Ihnen bewusst ist, dass es noch 6 Monate dauert, bis Sie die 6 Jahre erreicht haben. Dies nur um zu vermeiden, dass Ihr Antrag wegen der fehlenden 6 Jahre abgelehnt wird. Ratsam wäre es mit der zuständigen Behörde abzuklären, wie lange die Bearbeitungszeit eines Antrags dauert. Dauert diese etwa 2 Monate, würde ich den Antrag 2 Monate vorher stellen.

zu 3)

Wenn das Formular vorsieht, dass Sie ankreuzen, dass Sie die Voraussetzungen des § 8 erfüllen, dann ja.

zu 4)

Ob diese tatsächlich für das Einbürgerungsverfahren notwendig ist, kann ich Ihnen nicht sagen. Dies könnten Sie aber kurz bei der zuständigen Behörde erfragen. Ich persönlich würde Ihnen raten eine, besser zwei beglaubigte Kopien Ihrer Geburtsurkunde zu beantragen. Man kann nie wissen, wofür man einmal eine Geburtsurkunde benötigt (Heirat, Beruf im öffentlichen Dienst etc.)

Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

Herzliche Grüße
Michael Krämer
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 10.01.2021 | 23:50

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Michael Krämer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 10.01.2021
4,4/5,0

ANTWORT VON

(160)

Niedergründauer Straße 32
63505 Langenselbold
Tel: 01702047283
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Steuerrecht, Gesellschaftsrecht, Erbrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht, Immobilienrecht, Versicherungsrecht