Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.661
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einbürgerung in Deutschland gebohren


26.07.2017 19:12 |
Preis: 30,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Zusammenfassung: Passpflicht und Entlassung aus der ukrainischen Staatsbürgerschaft für den Antrag auf Einbürgerung


Hallo,

ich versuche momentan eine deutsche Staatsbürgerschaft zu bekommen. Mein Problem ist, ich habe laut deutschen Papieren die ukrainische Staatsbürgerschaft , das kommt daher das meine Eltern Ukrainer sind. Ich bin in Deutschland geboren und bin deshalb überhaupt nicht in der Ukraine registriert worden. Die Frau bei der Ausländerbehörde meinte, dass ich erstmal einen ukrainischen Pass brauche um die deutsche Bürgerschaft zu beantragen. Was kann ich tun, ohne zur ukrainischen Botschaft fahren zu müssen?
(Ich habe einen deutschen Reisepass für Ausländer und eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung.)

MfG David 20J
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Durch die Geburt erwirbt ein Kind die deutsche Staatsangehörigkeit nur dann, wenn ein Elternteil die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.
Durch die Geburt im Inland erwirbt ein Kind ausländischer Eltern die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn ein Elternteil

- seit acht Jahren rechtmäßig seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland hat und
- ein unbefristetes Aufenthaltsrecht besitzt.

Das wäre ggf. nochmals zu prüfen.

In der Tat müssten Sie ansonsten der sog. Passpflicht nachkommen und sich erst aus der ukrainischen Staatsbürgerschaft entlassen, was nur mithilfe des ukrainischen Staates geht (mithilfe der Botschaft/eines Konsulats in Deutschland aber wahrscheinlich auch). Dann kann aber im Wege dessen auch auf eine neue Passaustellung verzichtet werden, denn den brauchen Sie ja bei einem Antrag auf Entlassung aus der ukrainischen Staatsangehörigkeit nicht mehr. Entscheidend ist aber Letzeres und das eben jedenfalls durchzuführen.

Erst wenn dieses etwa unzumutbar lange dauert oder Ihnen verweigert wird, können Sie sich auf eine Ausnahme berufen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 26.07.2017 | 20:49

Schonmal vielen Dank für die ausführliche Antwort

"Dann kann aber im Wege dessen auch auf eine neue Passausstellung verzichtet werden," meinen sie damit, dass ein schreiben über die Ablegung der ukrainischen Staatsbürgerschaft reichen würde und was Wäre denn eine unzumutbare Dauer?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.07.2017 | 21:10

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Nachfrage möchte ich Ihnen gerne wie folgt beantworten:

Ja, richtig, die Entlassung aus der ukrainischen Staatsbürgerschaft wäre notwendig und vorrangig und kann die Passerteilung wahrscheinlich entbehrlich machen.

Eine unzumutbar zu lange Dauer wäre über ein 2/3 oder 3/4 Jahr.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59764 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,2/5,0
Hilfreiche Antwort, die etwas ausführlicher hätte sein können. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
klar und schnell - jederzeit wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde sehr verständlich zu 100% beantwortet. Dankeschön! ...
FRAGESTELLER