Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einberufung einer ausserordentlichen Eigentümerversammlung

16.01.2019 21:59 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich bin seit kurzem Mitglied im Beirat einer Eigentümergemeinschaft und der Beirat ist in der letzten Eigentümerversammlung beauftragt worden Angebote für eine mögliche Übernahme der Verwaltungstätigkeit einzuholen und diese in der Eigentümerversammlung vorzustellen.
Nun meine Frage:
Darf der Beirat eine ausserordentliche Eigentümerversammlung ohne die derzeitige Hausverwaltung einberufen und in dieser einen Beschluss zur Bestellung eines neuen Verwalters herbeiführen?
Oder muss die derzeitige Hausverwaltung mit eingebunden werden und auch die Möglichkeit haben ein Angebot abzugeben.
Die Mehrheit ist mit der Arbeit nicht mehr zufrieden und möchte gerne eine neue Hausverwaltung haben.


16.01.2019 | 22:31

Antwort

von


(1989)
Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das Recht zur Einberufung hat grundsätzlich nur der Verwalter allein. Hiervon macht das Gesetz nur eine enge Ausnahme: Fehlt ein Verwalter oder weigert sich dieser pflichtwidrig, eine Versammlung einzuberufen, so kann nach § 24 Abs. 3 WEG bei Existenz eines Verwaltungsbeirates die Einberufung durch den Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter erfolgen.

Nur wenn der Verwalter eine Einberufung verweigert, wäre eine Einberufung durch den Verwaltungsbeirat denkbar. Der derzeitige Verwalter hat aber keinen Anspruch darauf, ein neues Angebot abgeben zu dürfen, wenn dies von den Eigentümer nicht gewünscht wird.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

ANTWORT VON

(1989)

Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89436 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fühle mich sehr gut beraten. Schnell, freundlich, kompetent . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Vielen Dank ...
FRAGESTELLER