Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einbenennung/Adorption


27.11.2006 21:33 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Hallo!

Ich habe eine Tochter 1,5 jahre alt und habe das alleinige Sorgerecht. Ich will in zwei Monaten heiraten-nicht den leiblichen Vater, und somit wollten wir ihr unseren Familiennamen geben. Ich leiblicher Vater möchte lieber das mein Zukünftiger sie Adorptiert weil er angst hat im Falle eines Unglücks meinerseits das man ihm das Kind aufs Auge drückt! Welche Rechte hat überhabt mein Mann in der Ehe dem Kind gegenüber? Mein Ex geht es nur um die Sorge nicht um den Unterhalt den würde er zahlen wollen-geht das bei einer Adorption überhaupt das der Biologische Vater dafür aufkommt?

mfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

wird ein minderjähriges Kind adoptiert, so hat dies zur Folge, dass sämtliche rechtlichen Verbindungen des Kindes zu seinen leiblichen Verwandten (Eltern, Großeltern, Geschwistern usw.) erlöschen. Mit der Adoption gehen alle Rechten und Pflichten aus dem bisherigen Verwandtschaftsverhältnis unter. Es gibt keine Unterhaltspflichten mehr, kein Erbrecht und auch kein Umgangsrecht.

Die weitreichenden Folgen einer Adoption werden, insbesondere was die Unterhaltspflichten angeht, oft dann nicht gewollt sein, wenn in der Familie eines Ehepaares ein Kind aus einer früheren Beziehung lebt. Es besteht aber vielfach der Wunsch, dem Kind den gemeinsamen Ehenamen zu geben. Zur Erfüllung dieses Wunsches gibt es die sog. "Einbenennung". Das bedeutet, dass das Kind lediglich den Ehenamen der "neuen" Familie erhält.

Voraussetzungen für eine Einbenennung sind, dass dem wiederverheirateten Elternteil die alleinige elterliche Sorge für das Kind zusteht und der leibliche Elternteil zustimmt.

Mit freundlichem Gruß

Wundke
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 28.11.2006 | 07:41

Was mir wichtiger wäre: Welche Rechte hat mein Ehemann dem Eibenannten Kind gegenüber? Was ist wenn mir was passiert?

mfG

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.11.2006 | 09:31

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Wie bereits angedeutet, hat die Einbenennung nicht so weitreichende Folgen wie die Adoption. Da für die Einbenennung die alleinige elterliche Sorge auf Sie übertragen sein muß, verliert der leibliche Vater allein sein Sorgerecht, soweit er es überhaupt besaß. Seine Unterhaltsverpflichtung und sein Umgangsrecht bleiben bestehen.

Der derzeitige Ehemann hingegen erwirbt elterliche Rechte an dem Kind nur bei der adoption. Bei bloßer Einbenennung bleibt das Verwandtschaftsverhältnis des Kindes zum leiblichen Vater voll erhalten. Im Falle ihres Ablebens wäre er die erste Ansprechperson. Er könnte numehr selbst das Sorgerecht für das Kind beantragen bzw. es wird ihm direkt vom zuständigen Familiengericht übertragen. Falls das Kind zu einem neuen Lebensgefährten eine engere Beziehung als zum leiblichen Vater hat, kann es sinnvoll sein, ein Testament aufzusetzen, um das Sorgerecht zu beeinflussen. Zwar ist das keine zwingende Regelung, aber zumindest bestehen gewisse Chancen, dass das Familiengericht das zukünftige Kindeswohl unter Berücksichtigung einer solchen Erklärung bestimmt.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER