Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Einbauküche abkaufen


| 31.01.2018 17:03 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

2014 bin ich in eine Wohnung gezogen in welcher sich eine EBK befand.

Da im Mietvertrag nichts festgehalten wurde und mündlich auch nicht , ging ich davon aus dass die Küche den Vormietern gehörte.

Nun habe ich 2015 eine neue Küche einbauen lassen , welche ich gerne an einen Nachmieter weiter verkaufen wollte.

Der Vermieter besteht allerdings auf einen Abschlag für die alte Küche , die er eingebaut hat.

Wer ist hier im Recht? Muss ich einen Abschlag für die alte Küche zahlen , wenn ja , wie hoch darf dieser sein ? Neupreis der alten Küche war 1500€. Die Küche war mindestens 5 Jahre alt.
31.01.2018 | 17:38

Antwort

von


599 Bewertungen
Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Dem Grunde nach ist der Vermieter schon im Recht, wenn Sie versehentlich aber doch bewusst fremden Eigentum aus dem Mietobjekt entfernen. Man wird Ihnen im Streitfall wohl vorhalten müssen, dass vor der Entfernung der EBK zumindest einmal Rücksprache mit dem Vermieter hätte erfolgen müssen. Insofern ist eine Entschädigung für den Eigentumsverlust rechtlich nicht zu beanstanden.

Der Höhe nach wäre der Zeitwert zu ermitteln. Hier müssen Sie sich möglichst auf einen angemessenen Betrag einigen. Setzen sie dazu das Alter der Küche zur gewöhnlich zu erwartenden "Lebenszeit" einer Küche ins Verhältnis und beziffern Sie dann den Abschlag vom ursprünglichen Neuwert. Geht man also etwa davon aus, dass eine Küche 15 Jahre hält, wo wäre noch ein Drittel des ursprünglichen Wertes als Zeitwert zu ersetzen, damit 500,- EUR. Dies ist allerdings nur eine unverbindliche Beispielrechnung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Sascha Steidel
Fachanwalt für Familienrecht

Bewertung des Fragestellers 02.02.2018 | 09:13


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Sascha Steidel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 02.02.2018
4,6/5.0

ANTWORT VON

599 Bewertungen

Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Grundstücksrecht